Wir walken fit und gesund ins Frühjahr

Stein: Faberwald | Nordic Walking in Stein
Samstag, 13. Februar um 15:00 Uhr.
Treffpunkt: Stein/ Ecke Rothenburgerstraße/ Rednitzstraße
bei der Ampel/ Eingang Faberwald.

Nordic Walking in Roßtal - Kleinweismannsdorf an der B14
Samstag, 20. Februar um 15:00 Uhr.
Treffpunkt: Kleinweismannsdorf, Leitelshoferstraße beim Wald

Wer hat Lust mitzumachen? Email: karinfunwalker@gmail.com

KarinFunwalker auch auf Facebook mit der Gruppe
"FunWalker in Schwabach, Stein, Roßtal, Oberasbach und Wendelstein".

Kein Verein, keine Mitgliedschaft, keine Kosten.

Jegliche Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung. Eine Haftung für Zwischenfälle bei der Umsetzung von Empfehlungen kann nicht übernommen werden. Die Teilnahme ist kostenlos und privat.

Das Frühjahr mit mehr Licht und Sonne spornt uns an mal wieder was für uns zu tun. Jetzt können wir anfangen durch Sport den gesamten Organismus und Kreislauf wieder in Schwung zu bringen. Somit tun wir uns leichter beim Abnehmen und stärken das Immunsystem. Wichtig wäre zwei- bis dreimal wöchentlich je 30 Minuten Sport zu treiben. Stecken Sie sich kleine Ziele. Trainieren Sie eher lange und langsam, damit die Kondition allmählich aufgebaut wird und sich der Körper an die Belastung gewöhnt.

Egal was Sie machen – bewegen Sie sich!

Nordic Walking ist eine Möglichkeit.

Optimal ist das Nordic Walking mit einer effektiven Arm-Stockarbeit. Dadurch kommen die Vorteile des Nordic Walking gegenüber dem Walking ohne Stöcke zur Geltung u.a. wird die Unterseite der Oberarme trainiert. Mein Tipp, nicht die Stöcke hinter sich nachschleifen! Sondern mit den Schlaufen der Stöcke an den Handgelenken den Schub mit den Handflächen nach hinten verstärken.

Viele Seiten im Internet erklären die Technik des Nordic Walking anschaulich.

Bewegungsmerkmale:
Gehen Sie in Kreuzkoordination. Die Arme schwingen gegengleich zu den Beinen. Das bedeutet rechtes Bein und linker Arm bewegen sich gleichzeitig vor bzw. zurück. Die Arme schwingen eng am Körper vor und zurück. Der Schwung kommt aus dem Schultergelenk. Lassen Sie die Hände beim Vorschwingen immer tief, nicht höher wie der Bauchnabel. Die Arme bleiben immer locker gestreckt (nicht abwickeln). Halten Sie eine aufrechte Körperhaltung. Gehen Sie mit mittelgroßen Schritten (mit Tendenz zu großen Schritten) Schwingen Sie Ihre Arme beim Nach-hinten-Schwingen mindestens bis zur Hüfte. Die Hand öffnet sich auf Höhe des Oberschenkels und verstärkt den Druck durch die Schlaufen nach hinten.
Bringen Sie direkt nach sanften Aufsetzen der Stockspitze möglichst viel Druck auf den Stock. Halten Sie den Druck aufrecht, bis die Stockspitze den Bodenkontakt (durch das weite Nach-hinten -Schwingen des Armes) wieder verliert. Achten Sie immer auf einen weichen, runden und harmonischen Bewegungs-Rhythmus.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.