Hüpfburgenfestival "Forchheim hüpft" vom 2. bis 11. Juni

Jede Menge Hüpf- bzw. Spring-Spaß ist im Juni angesagt – nicht nur für Kinder. Symbolfoto: © drubig-photo/Fotolia.com

FORCHHEIM (pm/rr) – Was gibt es schöneres für Kinder als ausgelassen zu hüpfen, toben und klettern? Kinder müssen sich ausprobieren können, wollen entdecken, und natürlich sollen dabei Spaß und Action im Vordergrund stehen. Beim ersten Hüpfburgenfestival „Forchheim hüpft“ in Forchheim vom 2. – 11. Juni auf den städtischen Ausstellungsgelände im Forchheimer Süden ist das alles möglich.

„Es werden verschiedenste Attraktionen für Groß und Klein geboten sein, um einen Tag voller Abenteuer und Spaß zu erleben. Für unsere besonders kleinen Gäste, den Windelrockern, gibt es ebenfalls einen besonderen Bereich, bei dem die Kinder voll auf ihre Kosten kommen“, sagt der Veranstalter Oliver Meisel. Des Weiteren bieten unter anderem eine umfangreiche Auswahl unterschiedlichster Hüpfmodule sowie auch Riesenrutschen, Kletterburgen und Wabbelberge schöne Alternativen für die Kinder. Während sich die Kinder auf dem Gelände und den Spielgeräten austoben, können die Eltern sich in den gemütlichen Cafe-Garten zurücklehnen und das schöne Wetter genießen. Für das leibliche Wohl der Besucher ist bestens gesorgt!

Das Hüpfburgenfestival wurde durch den Jugendbeauftragten des Stadtrats Josua Flierl angeregt und im Rahmen einer Sitzung des Haupt-, Kultur- und Personalausschuss befürwortet. „Es ist mir eine Herzensangelegenheit ein weiteres kinderfreundliches Angebot in Forchheim zu etablieren und damit die bisherigen tollen Kinderangebote in der Stadt Forchheim zu ergänzen“, sagt Josua Flierl. „Das erste Hüpfburgenfestival kann eine Initialzündung für weitere Kinderattraktionen in Forchheim sein.“ Geöffnet ist das Hüpfburgenfestival von Montag bis Freitag von 13.00 Uhr bis 19.00 Uhr und am Samstag sowie an Sonn- und Feiertagen von 11.00 Uhr bis 19.00 Uhr. Der Eintritt beträgt 8 Euro für Kinder, Erwachsene zahlen 4 Euro pro Person. Auch können Kinder und ihre Eltern eine Kindergeburtstagsfeier im Rahmen des Hüpfburgenfestivals planen und nach Rücksprache mit dem Veranstalter durchführen.

Das Hüpfburgenland ist umzäunt und kann nach Erhalt des Eintrittskarten-Bändchens am betreffenden Tag beliebig oft verlassen und wieder betreten werden. Hunde dürfen aus Sicherheitsgründen nicht mitgebracht werden.

www.huepfburgenfestival.com
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.