Mit frischem Wind in die Strom-Zukunft

Die Stadtwerke Ebermannstadt setzen verstärkt auf Windkraft und beteiligen sich an zwei weiteren Windparks. Foto: oh

Regenerative Energien für Ebermannstadt

EBERMANNSTADT - Die Stadtwerke Ebermannstadt sind gemeinsam mit 22 anderen bayerischen Energieversorgern Teilhaber an zwei Windparks in Sachsen-Anhalt. 

Die beiden Windparks Neutz I & II in der Nähe von Halle umfassen zehn Windräder mit jeweils 2.200 Kilowatt Leistung und erzeugen rund 52 Millionen Kilowattstunden klimafreundlichen Strom jährlich, womit rund 17.000 Haushalte versorgt werden können. Die Anlage wurde zum Jahreswechsel fertig gestellt, der Probebetrieb verlief erfolgreich. Stadtwerke-Geschäftsführer Jürgen Fiedler sieht in der neuen Windanlage „einen weiteren Meilenstein auf dem Weg zur Energiewende.“ Bereits seit Juni 2011 sind die Stadtwerke Miteigentümer von Windkraftanlagen in Sachsen-Anhalt.

Die Stadtwerke Ebermannstadt produzieren Strom ausschließlich regenerativ – in zwei Wasserkraftwerken, drei Photovoltaikanlagen und vier Windparks, an denen sie Mitinhaber sind. Die erzeugte Energiemenge entspricht dem Verbrauch von 1.400 Haushalten. Fiedler kündigte indes weitere Projekte zur Energiegewinung an. Immerhin habe man in den letzten Jahren die Stromerzeugung fast vervierfacht, so der Stadtwerke-Chef.




Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.