Viergleisiger Bahnausbau erreicht Forchheim

Projektabschnittsleiter Alfons Plenterer (l.) und Dietmar Lehmann vom Eisenbahnbundesamt eröffnen den Infopunkt am Bahnhof Forchheim. Foto: Roland Rosenbauer

FORCHHEIM (pm/rr) - In drei Jahren soll man mit dem ICE in drei Stunden von Nürnberg nach Berlin fahren können; der viergleisige Ausbau der Bahnstrecke Nürnberg–Ebensfeld erreicht nun den Abschnitt Forchheim–Eggolsheim.


Damit wird nach umfangreichen Vorbereitungen eine nächste Etappe im Verkehrsprojekt Deutsche Einheit 8, Nürnberg–Berlin in Angriff genommen. Noch vor dem Start der Bauarbeiten wurde vor Weihnachten ein neuer „Informationspunkt Bau“ direkt am Bahnhof Forchheim eröffnet, die roten Container sind somit von Erlangen nach Forchheim umgezogen. In Erlangen nutzten etwa 5.000 Besucher das Gesprächs- und Informationsangebot – mit aktueller Innenausstattung werden die Container in Forchheim für die nächsten Jahre zentraler Infopunkt zum Thema Ausbaustrecke sein: Am Bahnhofsplatz 10 ist Mittwoch bis Sonntag jeweils von 12.00 bis 19.00 Uhr geöffnet (Telefon: 09191 / 6986223).

Die Bauarbeiten werden sich jetzt auf den 13,6 Kilometer langen Bauabschnitt Forchheim konzentrieren; dieser beginnt südlich von Kersbach und führt über den Bahnhof Forchheim bis nach Eggolsheim. Nördlich von Eggolsheim beginnt dann der zehn Kilometer lange Bauabschnitt Altendorf–Hirschaid–Strullendorf – hier werden bis 2017 vor allem Kabelarbeiten für eine neue Stellwerkstechnik sowie Oberleitungsarbeiten durchgeführt. Der viergleisige Ausbau im Rahmen des Großprojektes VDE8 Nürnberg–Berlin dient sowohl der Verbesserung des Schienenfern- als auch des Nahverkehrs.

Die neue Bahn-Verbindung ermöglicht nach Inbetriebnahme eine Reisezeit von München nach Berlin in etwa vier Stunden und bietet eine umweltfreundliche Alternative für den Straßen- und Luftverkehr. Der Abschnitt Erfurt–Leipzig/Halle konnte bereits 2015 in Betrieb genommen werden, 2017 folgt dann noch die Neubaustrecke Ebensfeld–Erfurt.

Weitere Informationen: www.vde8.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.