Willkommen zum Altstadtfest

Auch heuer wird auf dem Rathausplatz familiäre Stimmung und gute Laune herrschen. Foto: Archiv / Roland Rosenbauer

Beste Unterhaltung für Groß und Klein

FORCHHEIM (mr) - Eine Woche später als letztes Jahr, aber dafür wieder zum altbewährten Termin am letzten Juni-Wochenende steht das Herz der Stadt im Mittelpunkt des Interesses. Beim Altstadtfest vom 28. bis zum 30. Juni weht wieder der gute Duft von Bratwürsten, Bier und Gemütlichkeit durch Forchheims Innenstadt.


Der Paradeplatz, die Hauptstraße, der Rathausplatz und die Sattlertorstraße bis zur Kaiserpfalz werden für drei Tage zur Bühne für ein heiteres fränkisches Volksfest.
Besonders der Platz vor der prächtigen Kulisse des historischen Rathauses ist in diesen Tagen oft bis auf den letzten Platz gefüllt.
Drei Wochen vor dem Annafest soll das Traditionsfest auch im 33. Jahr seiner Geschichte wieder ein Besuchermagnet werden. Das Altstadtfest wird seit 1980 abgehalten und lockt alljährlich um die 25.000 Besucher an drei Tagen in die Innenstadt. Zwischen Paradeplatz und Kaiserpfalz erwarten die Veranstalter an Spitzentagen bis zu 10 000 Besucher. Die Forchheimer Bäckereien, Brauereien und Metzgereien sorgen mit ihren leckeren Produkten aus der Stadt wieder für das leibliche Wohl. Da es in der Stadt noch vier einheimische Brauereien gibt, ist auch die Auswahl unter den angebotenen Bieren oft nicht einfach. Bis jeder sein persönliches Lieblingsgetränk gefunden hat, sind eventuell mehrere Bierproben nötig. Damit das Bier gut an die Leute gebracht wird, haben die Organisatoren bekannte Bands zum Altstadtfest eingeladen. Auf mehreren Musikpodien an verschiedenen Standorten vor dem historischen Rathaus, im Innenhof der Kaiserpfalz, in der Hauptstraße und in der Sattlertorstraße wird für jeden Geschmack etwas geboten.  
Die Vereine sind selbstverständlich wieder auf dem Altstadtfest dabei - meist in der Hauptstraße. Am Samstagvormittag steht der AWO-Trödelmarkt in der Wallstraße im Mittelpunkt des Interesses. Von 8.30 bis 13.30 Uhr werden Hausrat, Geschirr, Nippes, Bilder, Spielsachen usw. billig abgegeben. Außerdem findet im Rathaus wieder der AWO-Bücherbasar statt. Die (gespendeten) Bücher von Kind bis Reise und von Roman bis Bildband  sind nach Sachthemen sortiert.
Für Besucher stehen Parkmöglichkeiten in den Parkhäusern der Innenstadt und auf der Sportinsel am Main-Donau-Kanal zur Verfügung.
Zu guter Letzt gibt es noch einen Tipp nicht nur für die Jugendlichen: Auch dieses Jahr gilt ein striktes Alkopopverbot und es werden Taschenkontrollen von Polizisten durchgeführt. Es ist ratsam, solche Getränke am besten gleich zuhause zu lassen.





Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.