Kärwa-Start mit Schwung

Bürgermeister Markus Braun versorgte die wartende Menge mit Freibier. Foto: Ebersberger

FÜRTH (web) - Seit Samstag herrscht wieder Ausnahmezustand in Fürth: Noch bis Mittwoch, 9. Oktober, regiert in der Kleeblattstadt die Kirchweih.


Zwei Schläge benötigte Oberbürgermeister Thomas Jung, dann war das erste Fass Grüner-Bier angezapft und die Kirchweih offiziell eröffnet. Und dazu präsentierte sich das Wetter noch von seiner allerbesten Seite, was den Schaustellern einen Besuscherandrang wie schon lange nicht mehr bescherte. Auch beim verkaufsoffenen Sonntag herrschte dichtes Gedränge nicht nur in der Fußgängerzone.

Am Sonntag, 6. Oktober, folgt nun der absolute Kärwa-Höhepunkt: der Erntedankfestzug (live im Bayerischen Fernsehen 12 - 13 Uhr). Um 11 Uhr starten die rund 80 Gruppen in ihren Festgewändern und den aufwändig geschmückten Wagen in der Fürther Südstadt. Über die Schwabacher Straße, Friedrichstraße, Rudolf-Breitscheid-Straße und Kohlenmarkt geht es zum Rathaus und weiter zur Ufer-/Weiherstraße, wo sich der Festzug auflöst. Bereits um 10 Uhr startet der 30. Kirchweih-Straßenlauf des LAC Quelle Fürth. Die Fürther Einzelhändler laden von 13 bis 18 Uhr erneut zum verkaufsoffenen Sonntag ein.

Am Donnerstag, 3. Oktober (20 Uhr), tanzen die Stadelner Kirchweiburschen und -madli den Betz aus auf dem Vorplatz des Stadttheaters. Sänger und Musikanten laden am Freitag, 4. Oktober (20 Uhr), zum Fränkischen Heimatabend in der gaststätte „Grüner Baum“ in der Gustavstraße. Mit dabei sind die Wormer Musikanten, das Trio Collegio und die Zupfer Moidl. Darüber hinaus sendet das Bayerische Fernsehen am 4. Oktober ab 20.15 Uhr 90 Minuten live von der Fürther Kirchweih. In der Konrad-Adenauer-Anlage (gegenüber Riesenrad) heißt es „Auf geht’s zur Michaelis-Kirchweih“. Dabei gibt es skurrile Kärwageschichten, sind echte Fürther Originale zu sehen und dazu kommt noch jede Menge Musik. Es spielen die Kapelle Rohrfrei, Wolfgang Buck, Truck Stop, Voxxclub, die Travellling Playmates und auch Thilo Wolf, der zusammen mit Volker Heißmann ein musikalisches Highlight setzen möchte. Der Zugang zur Sendung ist nur über die Moststraße möglich, die Plätze bei der Livesendung sind jedoch begrenzt.

Am Dienstag, 8. Oktober ist übrigens Familientag (10 - 19 Uhr) mit ermäßigten Preisen. Ein großes Feuerwerk an den Wiesen am Ulmenweg beschließt am Mittwoch, 10. Oktober (22 Uhr), die diesjährige Fürther Kirchweih.
1
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.