Kunst im Kreisverkehr

Selfie des Künstlers: Bildhauer Lorenzo Quinn (l.) bei der Einweihung seines Kunstwerkes ,,Dreams come true" auf einem Verkehrskreisel in Burgfarrnbach mit Fürths Oberbürgermeister Thomas Jung (3.v.r.), Spielzeugfabrikant Heinz Bruder und Sohn Paul Heinz Bruder. (Foto: bayernpress)
Kunstwerk zeigt spielende Hände als Ausdruck kindlicher Kreativität

FÜRTH (pm/nf) - Heute, 26. Juni 2014, wurde in Fürth-Burgfarrnbach die Installation ,,Dreams come true" des Bildhauers Lorenzo Quinn enthüllt. Das Kunstwerk, das in der Mitte eines Kreisverkehrs installiert wurde, zeigt zwei überdimensionale Kinderhände aus Aluminium, die mit Baufahrzeugen und Figuren spielen. Das Kunstwerk ist eine Spende des Unternehmens Bruder Spielwaren an die Stadt Fürth.
Der Künstler Lorenzo Quinn ist übrigens der 1966 geborene, fünfte Sohn des Schauspielers Anthony Quinn. Die rund 16 Meter lange und drei Meter hohe Plastik wird zumindest in Burgfarrnbach den Kreisverkehr verschönern, so Spielzeugfabrikant Heinz Bruder. Die Installation soll die Verkehrsteilnehmer aber nicht behindern oder von der Straße ablenken. Auch wird es keinen Hinweis auf das Spielzeugunternehmen geben. Bei der Einweihung mit dabei Lorenzo Quinns Ehefrau Giovanna. Die Kosten des Kunstwerkes: 350.000 Euro.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.