Zauberhafte Spanische Nacht mit Klaus Jäckle

Anna Lendo, Lola Gomez und Klaus Jäckle beim Finale
Arberg: Atelier Zimmermann | Mörsach (li) Elke und Reinhard Zimmermann konnten im Namen des Vereins mundus artis wieder viele Gäste zur Spanischen Nacht im zauberhaften Garten um ihr Atelier in Mörsach begrüßen.

In diesem Jahr hat der Gitarrenvirtuose Klaus Jäckle mit der Sopranistin Lola Gomez und Anna Lenda (Violoncello) ein ansprechendes Programm zusammengestellt. Mit der Cellistin Anna Lenda bildet er das Duo Esculando; die Sängerin Lola Gomez stammt aus Spanien, lebt in Schwabach und gab dem Abend mit ihrer Stimme und Castagnetten das besondere Flair.


Nach einem stürmischen Auftakt mit Vivaldis Sommer, der gut zu den heftigen Gewittern dieses Sommers passte, ging es zu den „Klassikern“ für Gitarre solo wie Asturias oder der Gran Jota von Tárrega, Werken des großen Cellisten Pablo Casals, Gaspar Cassado und Piazzolla.

Ein besonderer Schwerpunkt war der Komponist Manuel de Falla in Gedenken an dessen 140. Geburtsjahr: auf dem Programm stand sein erfolgreichster Zyklus, die sieben spanischen Volkslieder für Gesang und Gitarre (Siete Canciones Populares Españolas). Klaus Jäckle übersetzte die Lieder und irgendwie fragte sich der Hörer, ob Mörsach nicht vielleicht doch in Spanien liegt. Neben der Bühne steht eine wunderschöne Krüppelfichte und dazu nun die Worte: "Als ich traurig war, lehnte ich mich an eine große Kiefer. Und die Kiefer als sie mich weinen sah, weinte sie auch." Ist vielleicht auch die Fichte aus Empathie krumm geworden?

In der Pause konnten die Besucher den zauberhaft beleuchteten Garten mit den Bronzen von Elke Zimmermann und einem großen Bild in rot von Reinhard Zimmermann begehen oder sich im Atelier umsehen.

Das Finale bildete ein Flamenco für Cello und Gitarre von Sabicas. Das Publikum hatte einen großen Abend erlebt und natürlich wurden Zugaben erbeten. Die Zimmermanns verliehen wieder den kleinen Mörsacher Stier für besondere ehrenamtliche Verdienste, Originalbilder für die Künstler und luden abschließend zu einem Wiedersehen bei den kommenden Konzerten in Mörsach und Umgebung ein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.