Rother Sternsinger sammeln 27.000 Euro für Kinder in Not

Die Rother und Eckersmühlener Sternsinger beim gemeinsamen Abschlussgottesdienst mit Pfarrer Christian Konecny und Diakon Heinrich Hofbeck in der katholischen Pfarrkirche. (Foto: © Pfarrei Roth/Reißmann)

ROTH (pm/vs) - Mädchen und Buben, das habt ihr toll gemacht: Knapp 27.000 Euro sind bei der Sternsinger-Sammlung vom 2. bis 5. Januar in Roth und Eckersmühlen zusammen gekommen.

Beim Abschlussgottesdienst in der katholischen Pfarrkirche dankte Jonas Reißmann im Na-men des Koordinationsteams den 89 Kindern und Jugendlichen sowie ihren erwachsenen Begleitern. Es sei nicht selbstverständlich, mehrere Tage der Ferien zu opfern, um den Be-wohnern der Stadt den Neujahressegen in die Häuser zu bringen und Geld für notleidende Kinder zu sammeln. Dieser Dienst verdiene große Anerkennung. Trotz des unangenehmen Regenwetters seien viele Sternsinger wieder drei oder sogar alle vier Tage unterwegs gewesen. Beim Gottesdienst und beim großen Abschlussfest appellierten die Sternsinger, auch im Alltag beim Einkauf auf Produkte zu achten, die ohne Kinderarbeit und andere ausbeuterische Methoden produziert werden. Pfarrer Christian Konecny dankte ebenfalls allen Beteiligten, dem Koordinationsteam und allen Spendern für das hervorragende Engagement zugunsten notleidender Kinder im diesjährigen Schwerpunktland Indien sowie in zahlreichen ande-ren Ländern der Welt. Die 27.000 Euro verteilen sich auf Roth (21.900 Euro) und Eckersmühlen (5.100 Euro).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.