Herzlich willkommen zur Schwander Kirchweih

Bürgermeister Robert Pfann (4.v.l.) eröffnet mit prominenten Gästen die Kirchweih. (Foto: Renate Brügmann)
 
Gute Laune ist bei der Kirchweih in Schwand garantiert. (Foto: Victor Schlampp)

Schwanstetten - (vs) - Traditionell während der bayerischen Sommerferien feiern die beiden Ortsteile Schwand und Leerstellen ihre beliebten Kirchweihen. Wie immer bestreitet Schwand den Auftakt. Die bewährte Organisation liegt vor allem in den Händen des Vereins der Schwander Brauchtumsfreunde.

Vier Tage lang vom 7. bis 10. August geht es am Marktplatz und der angrenzenden Rother Straße hoch her. Dort werden attraktive Buden und Fahrgeschäfte aufgebaut. Alle Kirchweihveranstaltungen finden im Freien statt. Den Auftakt der Schwander Kirchweih 2015 bildet der Festzug der Ortsvereine, der am 7. August beim Margaretenhof startet und gegen 19 Uhr am Festplatz in der Rother Straße endet. Mit dabei sind auch die „Schlepperfreunde Schwanstetten“ mit ihren liebevoll restaurierten Oldie-Traktoren. Nach dem Einmarsch des Festzuges wird der Erste Bürgermeister Robert Pfann das Bierfass anzapfen. Es folgt gegen 19.30 Uhr ein Standkonzert am Marktplatz mit der „Blaskapelle Weissmann“.
Gegen 14 Uhr stellen die Kärwaboum und ihre Madli am Samstag Birken an den Gaststätten im Altort auf. Gleichzeitig öffnen auch die Buden und Fahrgeschäfte ihre Pforten. Eine sportliche Herausforderung ist der Schwander Kirchweihlauf. Er wird 2015 bereits in der fünften Auflage ausgetragen und startet um 15 Uhr. Um 15.30 Uhr gibt es Show und Unterhaltung mit Clown „Firlefanz“, der an der Kutschenhaltestelle am Marktplatz 5 auf die Kinder wartet. Von dort aus werden ab 16 Uhr auch Rundfahrten mit dem Kärwawagen gegen einen Unkostenbeitrag von 70 Cent pro Teilnehmer angeboten. Um 17.15 Uhr zeigt die Tanzgruppe „Crazy Catkids“ eine Probe ihres Könnens in der Rother Straße. Die Siegerehrung des Kärwalaufes in der Rother Straße ist gegen 18 Uhr geplant. Es folgt um 18.30 Uhr eine Rope Skipping-Vorführung und ab 19.30 Uhr ist „Tanz unter dem Himmelszelt“ angesagt.
Der Kirchweihsonntag beginnt dem Namen und der Tradition verpflichtend mit dem Kirchgang. Dazu stellen sich die Ortsvereine zusammen mit dem Posaunenchor um 9.15 Uhr am Marktplatz auf. Von dort aus geht die kleine Prozession zur evangelischen Johanneskirche. Der Festgottesdienst beginnt um 9.30 Uhr. Ab 13 Uhr haben die Buden und Fahrgeschäfte in der Rother Straße ihre Pforten geöffnet. Es folgt um 14 Uhr der Umzug mit den Kärwaboum und -madli. Zur gleichen Zeit bietet die evangelische Kirchengemeinde zusammen mit dem Kirchenvorstand ein Kuchenbuffet mit Kaffeeausschank an. Der Stand wird am Feuerwehrhaus aufgebaut. Der Erlös ist für die Kindertagesstätte und den Kinderhort „Regenbogen“ bestimmt. Wer möchte, ist um 15 Uhr zu einer Kirchenführung eingeladen. Im diesem Zusammenhang besteht auch die Möglichkeit, den Kirchturm zu besteigen.
Immer eine Riesengaudi garantiert das „Schwanen-Derby“ auf dem Hembach zwischen Mühle und Brücke. Die Plastiktiere können ab 14 Uhr käuflich erworben werden. Der Startschuss für den Schwimmwettbewerb fällt um 16 Uhr.
Die Brauchtumsfreunde Schwand veranstalten im Rahmen der Schwander Kirchweih ein Gewinnspiel. Die Gewinnerinen und Gewinner werden um 18.20 Uhr im Schrödelhof ermittelt. Am gleichen Ort findet um 18.30 Uhr das „Betzen-Austanzen“ der Kärwaboum und -madli statt. Zu später Stunde um 21.45 Uhr zeigt die Gruppe „Light & Pois“ des SCC Schwand eine Lichterhow in der Rother Straße.
Am letzten Kirchweihtag, Montag, 10. August, ertönt bereits in aller Herrgottsfrühe (6.30 Uhr) der Weckruf der Kärwaboum und -madli mit dem Wagenrad. Der Festbetrieb in der Rother Straße startet ab 14 Uhr. Gleichzeitig ist dies auch der Familiennachittag der Schausteller. Zur gleichen Zeit baut die evangelische Kirchengemeinde zusammen mit dem Kirchenvorstand nochmals ihr Kuchenbuffet am Feuerwehrhaus auf. Zum Abschluss gibt es um 21.45 Uhr ein Bengalisches Feuer.
Alle Angaben ohne Gewähr.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.