Elterninitiative freut sich über Spendenscheck

Bei der symbolischen Scheckübergabe (v.l.) Arno Wunderlich, Maria Theocharis und Matthias Gebhardt. Foto: Victor Schlampp

NÜRNBERG (vs) - Große Freude bei der „Elterininitiative Krebskranker Kinder e.V. Nürnberg“. Aus den Händen von Matthias Gebhardt (Kaufmännischer Geschäftsführer) der Firma „Dennert Poraver GmbH“ konnte der 1. Vorsitzende Arno Wunderlich heute einen Scheck in Höhe von 3.333 Euro entgegennehmen.

Mit dabei war auch die Schülerin Maria Theocharis, die als ehrenamtliche Mentorin der Deutschen Kinderkrebsstiftung in der Cnopf'schen Kinderklinik tätig ist.
Die FIrma Dennerlein Poraver prouziert in Postbauer-Heng Baustoffveredelungen aus ressourcenschonendem Recyclingglas. Das sogenannte Blähglasgranulat wird als Zuschlagsstoff unter anderem in verschiedenen Putzen und Mörteln verwendet.
Der Geldbetrag ist die Summe aus freiwilligen Spenden aus dem Mitarbeiterkreis. Das Geld wird als Anschubfinanzierung für die Renovierung der sogenannten Elternwohnung in der Dienststelle in der Johannisstraße dringend gebraucht. Diese Wohnung können bedürftige Eltern kostengünstig nutzen, deren Kind im Rahmen einer Krebstherapie stationär in der Cnopfschen Kinderklinik behandelt wird, um lange Anfahrtswege zu vermeiden.
Die durch Spenden finanzierte „Elternhilfe Krebskranker Kinder e.V.“ unterstützt unter anderem betroffene Kinder und deren Familien bei Zusatzleistungen, die von öffentlichen Stellen oder Krankenkassen nicht übernommen werden.

Weitere Informationen über die Elterninitiative Krebskranker Kinder e.V. Nürnberg:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.