Wallensteiner beim Festzug zum 45. Altstadtfest Nürnberg

Das Foto zeigt die Landsknechtsgruppe 'Zeh' in Festzugsformation.
ALTDORF / NBG - Nach den Wallensteinfestspielen ist vor den Festspielen. Für eine Teilnahme am Festzug zum Altstadtfest Nürnberg fand sich die Landsknechtsgruppe 'Zeh' mit dem "reitenden Herold" zusammen.

Als wichtige Vereinsarbeit sehen die Altdorfer Wallensteiner die öffentlichen Auftritte in hinstorischer Gewandung. Speziell liegt ihnen dabei die "regionale Nachbarschaft" am Herzen. So nahm man auch heuer wieder gerne am Festzug im Rahmen des Nürnberger Altstadtfestes teil.

Von Altdorf aus ging es mit der S-Bahn Richtung Nürnberg Weißer Turm. Traditionell stärkte man sich dort vorab bei einen kleinen Frühstück. Bis zum Auftakt wurde auch heuer wieder seitens der LK-Gruppe ein Posieren für Fotoaufnahmen ermöglicht. Zur Freude der Besucher und Pressevertreter.

Pünktlich um 12 Uhr startete der Festzug vom Jakobsplatz. Vorbei an der Lorenzkirche führte der Weg Richtung Insel Schütt. Nach der Heubrücke stellte der Sprecher des Altstadtfest-Vereins die Altdorfer Wallensteiner den dortigen Zuschauern vor. Dem anschließenden Schlachtruf der Landsknechtsgruppe 'Zeh', ein dreifaches "Spieß voran...", folgte eine rege Beifallsbekundung.

Fahnenträger, Trommler, Landsknechte und Marketenderei bildeten neben den Pferden und der reitenden Herolde eine sehenswerte Festzugsgruppe. Damit erfreuten sich die Vertreter des Wallenstein-Festspielvereins bei einen der großen Festzüge in Mittelfranken mit dabei zu sein, werbewirksam für ihren Verein und ihre Stadt Altdorf.

Im Anschluss an den Festzug ging man auf der Insel Schütt bei fränkischen "Schmankerln" zum geselligen Teil über und entspannte sich am sonnigen Wetter und den Festlichkeiten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.