Empfang japanischer Studenten im Rathaus

V.r.n.l. hinter den Studentinnen und Studenten der ehemalige Berufsmäßige Stadtrat Diethard Schinzel, Prof. Kaname Yanagisawa, Prof. Linn Song, 2. Bürgermeister Anton Heindl und der für die Partnerschaft zuständige Dezernent Michael Keneder (Foto: Schlecker)

ROSENHEIM - Im Rahmen der Kooperationsvereinbarung der Hochschule Rosenheim mit der Chiba-Universität besuchten 11 japanische Studentinnen und Studenten aus dem Fachbereich Innenarchitektur Rosenheim. Von Seiten der Hochschule Rosenheim nahm Professor Linn Song als Auslandsbeauftragter an der Fakultät Innenarchitektur teil, von Seiten der Chiba-Universität Professor Kaname Yanagisawa.

Am 2. Japanwirtschaftstag am 18.November 2013 unterzeichnete Präsident Prof. Dr. Heinrich Köster den Partnerschafts- und Kooperationsvertrag mit der dortigen Universität im Rahmen der Aktivitäten der Städtepartnerschaft mit Ichikawa. Das fachliche Thema, dem sich die Studenten gestellt haben ist die „Modularität zwischen Kulturen“.

Wie es im Rahmen der Städtepartnerschaft üblich ist, gab es einen Höflichkeitsbesuch im Rathaus mit dem 2. Bürgermeister Anton Heindl, dem für den Japanwirtschaftstag zuständigen ehemaligen berufsmäßigen Stadtrat Diethard Schinzel sowie Stadtdirektor Michael Keneder. Kaname Yanigasawa und Linn Song bekräftigten, dass sie weitere Kooperationsmodelle bis hin zu Projektpartnerschaften anstreben werden. Die Stadt Rosenheim wird mit ihrer Partnerstadt Ichikawa diese Verbindung gerne im Bereich des Möglichen unterstützen.

Quelle: Stadt Rosenheim
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.