HC Erlangen empfängt die Rimpar Wölfe

(Foto: hl-studios, Erlangen) - Die HC-Fans freuen sich auf das Spiel gegen Rimpar
Erlangen: Karl-Heinz-Hiersemann-Halle | Die Handballfans des HC Erlangen freuen sich auf das erste Spiel in der heimischen Trainingshalle und das Feiern danach

(Erlangen) - Am 5. August präsentiert sich der HC Erlangen in einem weiteren Testspiel gegen die DJK Rimpar Wölfe erstmals dem heimischen Publikum in der Karl-Heinz-Hiersemann-Halle. Die Mannschaft von HC-Cheftrainer Robert Andersson möchte gegen die Unterfranken seine gute Form der letzten Wochen bestätigen und in seiner Trainingshalle überzeugen. Mit dem Spiel gegen den Konkurrenten aus Unterfranken startet der Erstligist in die letzten beiden Vorbereitungswochen ehe es am 18./19. August mit dem Pokal-Wochenende in die Pflichtspiel-Saison geht.

Rimpar wäre fast aufgestiegen
Der Gast aus Rimpar, der in der vergangenen Spielzeit mit einem vierten Platz nur knapp den Aufstieg in die deutsche Eliteklasse verpasste, ist ein echter Gradmesser für das Team um Kapitän Michael Haaß. „Wir wollen in diesem Spiel weiterkommen und die unter der Woche erarbeitete Inhalte umsetzen“ sagt Robert Andersson vor dem Test. Der Schwede betont, dass seine Mannschaft das Tempospiel noch weiterentwickeln und in der Defensive an der Feinabstimmung arbeiten müsse.

Feier für die treuen Fans
Auch seine Anhänger möchte der HC Erlangen an diesem Samstag auf die kommenden Aufgaben einstimmen. Aus diesem Grund lädt der HC seine Fans im Anschluss an die Begegnung zum gemeinsamen Fest an der Karl-Heinz-Hiersemann-Halle ein. Die HC-Profis werden dann für das leibliche Wohl ihrer Anhänger sorgen. „Dieses Zusammenkommen hat sich in den letzten Jahren zu einer schönen Tradition entwickelt, die wir weiterhin aufrechterhalten wollen“, so René Selke, Geschäftsführer des HC.

Das Spiel HC Erlangen gegen die Rimpar Wölfe wird am Samstag um 16.00 Uhr in der Schillerstraße angepfiffen.

Informationen unter: http://www.hc-erlangen.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.