Forchheimer Brunnen in Erlangen

Farbenfroh geschmückt präsentiert sich derzeit ein Nachbau des Forchheimer Kriegerbrunnens den Besuchern der Erlangen Arcaden. Foto: Robert Gräb

FORCHHEIM / ERLANGEN (pm/mue) - Forchheim ist eine der fünf Städte und Gemeinden, die in den Erlangen Arcaden ihre geschmückten Osterbrunnen ausstellen.


Vier Meter im Durchmesser und zweieinhalb Meter hoch ist der Nachbau des Forchheimer Kriegerbrunnens, der aktuell im ersten Stockwerk des Einkaufszentrums zu sehen ist. Robert Gräb, Lehrer an der Ritter-von-Traitteur-Mittelschule, der gemeinsam mit seiner Kollegin Steffi Luber bereits seit acht Jahren die Osterbrunnen schmückt: „Bei unserem Brunnen in den Arcadaden verwenden wir noch echte, ausgeblasene Eier. Unsere Schüler dekorieren den Brunnen. Während unserer Arbeit wurden wir von vielen Passanten angesprochen, auch auf den interkulturellen Aspekt, denn: Einige Dekorateure sind türkischstämmig und lernen so auch etwas über das Osterbrauchtum.“ Einen Vormittag lang haben die Schüler der Ritter-von-Traitteur-Mittelschule mit ihrem Lehrer den nachgebauten Brunnen geschmückt, die verwendeten Eier wurden farbenprächtig von Schülern der Grundschule Buckenhofen angemalt. Am Donnerstag, 10. April, wird dann der echte Kriegerbrunnen ab 9.30 Uhr geschmückt (direkt vor dem Forchheimer Rathaus, Hauptstraße 24).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.