Theaterpreis für Anika Herbst

Von Kritikern und Theaterfreunden gleichermaßen geschätzt: Anika Herbst ist auf der Bühne ganz in ihrem Element. Foto: Ludwig Olah

ERLANGEN (pm/mue) - Jedes Jahr verleiht der Förderverein Theater Erlangen seinen Theaterpreis für herausragende künstlerische Leistungen.


In diesem Jahr hat die Jury entschieden, die 1987 in Haldensleben in Sachsen-Anhalt geborene Anika Herbst auszuzeichnen. Die Schauspielerin absolvierte ihr Studium von 2009 bis 2013 an der Otto Falckenberg Schule in München und spielte bereits am Münchner Akademie Theater sowie den Münchner Kammerspielen. Seit der Spielzeit 2013/2014 ist sie Mitglied des Ensembles des Theater Erlangen; seitdem war sie in verschiedenen Rollen zu sehen und machte vor allem auch Theaterkritiker auf sich aufmerksam. Die Preisverleihung erfolgt im Anschluss an die Aufführung des Stücks „Zuhause“ am 26. Oktober um etwa 19.15 Uhr im Theater in der Garage (Vorstellungsbeginn bereits um 18 Uhr). Karten sind an der Theaterkasse oder online erhältlich, die Preisverleihung selbst kostet keinen Eintritt.

www.theater-erlangen.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.