TOON WALK: Comichelden besuchten Erlanger Kinderklinik

Auf der kinderkardiologischen Station gab es genug Platz, um sich ein wenig auszubreiten. Für die kleinen und größeren Patienten der Kinderklinik des Uni-Klinikums Erlangen war der Besuch der Biene Maja (v. l.), Luna Löffel, des Giraffenaffen und des Sorgenfressers eine tolle Erfahrung. (Foto: © Uni-Klinikum Erlangen)

ERLANGEN (pm/vs) - Im Vorfeld des großen in Nürnberg stattfindenden TOON WALKS haben einige der beliebten Comicfiguren Mädchen und Buben in der Erlanger Kinderklinik besucht.

Der Sorgenfresser, eigentlich ein kompaktes Kuscheltierchen, das Kindersorgen in seinem gierigen Reißverschlussmund Kindersorgen einfach verschwinden lässt, ist in echt ganz schön riesig. Davon konnten sich gestern Patienten, ihre Familien und die Mitarbeiter der Kinder- und Jugendklinik zusammen mit dem Direktor des Universitätsklinikums Erlangen, Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Rascher, überzeugen. Anlässlich des TOON WALKS, der großen Nürnberger Comicfigurenparade, kam der hungrige Sorgenfresser auf die Stationen der Erlanger Kinderklinik, um Freude zu verbreiten und so manche Angst ganz einfach weg zu mampfen. Mit dabei hatte er bunte Unterstützung: die Biene Maja, Luna Löffel und den immer gut gelaunten Giraffenaffen.
Für die kleinen Patienten in der Kinderonkologie, der -kardiologie, der Allgemeinen Pädiatrie sowie auf der Dialysestation waren die Gäste eine tolle Ablenkung vom Klinikalltag. Die bekannten Figuren gaben fleißig „High-fives“, winkten manchem schüchternen Patienten aufmunternd zu und verteilten Süßigkeiten und kleine Spielzeuge.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.