Enrique John neuer Leiter in St. Franziskus

Weihbischof Herwig Gössl (l.) und Diözesan-Caritasdirektor Gerhard Öhlein (r.) überreichten Enrique John die Ernennungsurkunde. Foto: Caritas

BUBENREUTH (pm/mue) - Unter dem Motto „Altenpflege als Bereicherung und Selbstfindung erfahren“ wurde Enrique John als neuer Leiter des Caritas-Alten- und Pflegeheims St. Franziskus in Bubenreuth offiziell in sein Amt eingeführt.


Anfangs habe er gedacht, Altenpflege sei „nix“ für ihn – dann jedoch habe er erfahren, dass dies „... ein Beruf ist, der viel gibt, und in dem man die eigene Person finden kann“. Aufgewachsen auf dem Einsiedlerhof der Großeltern, dann im 800 Seelen-Ort Kirchlauter, habe er schon als Kind und Jugendlicher soziale Gemeinschaft erlebt, so John. Daher sei es ihm wichtig, dass auch im Altenheim Gemeinschaft gelebt und gepflegt werde.

Diözesan-Caritasdirektor Gerhard Öhlein betonte, dass sich der Träger freue, dass Enrique John die Aufgabe in Bubenreuth übernommen habe. Johannes Karl, Zweiter Bürgermeister im Ort, nannte es „eine gute Lösung“, dass die Leitung des Altenheims wieder durch eine volle Stelle übernommen werde. Gabriele Enning, die seit Anfang 2015 neben dem Caritas-Alten- und Pflegeheim St. Elisabeth in Neunkirchen am Brand auch das Haus in Bubenreuth geleitet hatte, war bereits beim Patronatsfest Anfang Oktober verabschiedet worden. Im Gottesdienst in der Hauskapelle, der die Einführung von Enrique John eröffnete, hatte Weihbischof Herwig Gössl dazu aufgerufen, bei der Leitungsaufgabe an Jesus Maß zu nehmen, für den Leiten Hingabe gewesen sei.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.