Nostalgische Erlebnisfahrten und „rollende Bierproben“

Weitere Informationen – auch Fahrplandetails – gibt es im Internet unter der Adresse www.dfs.ebermannstadt.de sowie unter Telefon 09194 / 794541. Foto: Archiv / R. Rosenbauer

EBERMANNSTADT (rr/mue) - Endlich wieder Volldampf! Am Sonntag, 1. Mai, wecken die Museumseisenbahner der „Dampfbahn Fränkische Schweiz e.V.“ in Ebermannstadt ihr bald 80 Jahre altes Dampfross aus dem Winterschlaf.


Zum ersten Mal in diesem Jahr zieht die alte Dame dann schnaubend und zischend die nostalgischen Züge von Ebermannstadt durch das Wiesenttal nach Behringersmühle und retour. Rund 45 Minuten dauert eine Fahrt mit der historischen Eisenbahn vorbei an Streitberg, Muggendorf und Gößweinstein – für nur 14 Euro für die Gesamtstrecke kann man das Erlebnis einer Bahnfahrt wie zu Großmutters Zeiten genießen. Wer nur eine Kurzstrecke mitfahren möchte, zahlt für eine Station 3 Euro oder für zwei bis drei Stationen 6 Euro. Jeder Erwachsene kann außerdem ein Kind bis 14 Jahre kostenlos mitnehmen. Wer möchte, kann die historische Bahnfahrt mit einem Besuch auf dem Walberlasfest verknüpfen; zwar fahren die Dampfzüge nicht bis Kirchehrenbach, aber die Regionalbahnlinie Forchheim-Ebermannstadt hält dort, und so kann man in Ebermannstadt bequem umsteigen. Weiteres Highlight: Anlässlich des Jubiläumsjahres „500 Jahre Reinheitsgebot in Bayern“ werden am 29. Mai und 21. August zudem „rollende Bierproben“ im Dampfzug angeboten. Braumeister Ernst Rothenbach stellt den Fahrgästen dabei fünf Biersorten vor, die von kulinarischen Gaumenschmeichlern begleitet werden. Die Teilnahme an der „rollenden Bierprobe“ kostet 19 Euro pro Person, im Preis enthalten sind die fünf verschiedenen Biersorten sowie darauf abgestimmte, kulinarische Begleitung. Start ist jeweils um 13.30 Uhr am Bahnhof Ebermannstadt mit der ersten Kostprobe, dann geht es um 14.00 Uhr mit dem Dampfzug auf die Fahrt nach Behringersmühle und zurück (Rückkehr ca. 15.45 Uhr in Ebermannstadt). Unterwegs werden dann die weiteren vier Sorten zur Verkostung präsentiert.


So findet man hin:

Der Bahnhof Ebermannstadt – der Sitz der Dampfbahn Fränkische Schweiz e.V. – ist am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen; die Regionalbahn ab Forchheim fährt nahezu jede Stunde. Mit dem Pkw oder Bus reist man von Westen über die Autobahn A 73 (Ausfahrt Forchheim Süd) an, von Osten über die Autobahn A 9 (Ausfahrt Pegnitz / Grafenwöhr).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.