Eisenbahnromantik beim großen Bahnhofsfest

Beim Bahnhofsfest stehen natürlich die Fahrten mit historischen Lokomotiven im Mittelpunkt. Archivfoto: oh

Historische Züge fahren im Zweistundentakt

EBERMANNSTADT / REGION - Am Sonntag, 14. Juli lädt die Dampfbahn Fränkische Schweiz e.V. (DFS) zum traditionellen Bahnhofsfest in Ebermannstadt.


Von 10 bis 16 Uhr fahren Züge im Zweistundentakt mit der Dampflok 64 491 und der Diesellok V36 235. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm rund um den Bahnhof wird als Fest für die ganze Familie gefeiert: der schon traditionelle „Biergarten  am Bahnsteig“ lädt die Gäste zum Besuch ein, um sich mit einem Imbiss und kühlen Getränken zu stärken.


Eine Miniatur-Eisenbahn zum Mitfahren für Groß u. Klein am Bahnhofsvorplatz, Modellbahnverkauf und vieles mehr laden zum Verweilen ein. Es finden stündliche Führungen durch den Betriebshof und Lokschuppen statt.
 
In der ehemaligen Wartehalle des Bahnhofs vermittelt eine Ausstellung einen Überblick vom Bau der Eisenbahnstrecke bis zur heutigen Museumsbahn und zeigt zahlreiche interessante Exponate. Im Betriebshof der Museumsbahn werden schließlich zahlreiche Fahrzeuge zu besichtigen sein, zudem ermöglichen stündliche Führungen durch Lokschuppen und Werkstatt einen Einblick in die vielfältigen Aufgaben des Eisenbahnvereins.


Der 1974 gegründete Verein „Dampfbahn Fränkische Schweiz e.V.“ präsentiert die Eisenbahngeschichte der 1930er und 1950er Jahre als lebendiges Museum und hat zu diesem Zweck 1976 die stillgelegte Bahnstrecke im Wiesenttal erhalten. Inzwischen besuchen jedes Jahr bis zu 25.000 Fahrgäste die Museumsbahn und genießen einen Ausflug in die Eisenbahnromantik vergangener Tage. 

http://www.dfs.ebermannstadt.de/





Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.