Mit der Königin und viel Musik in die neue Saison

Zünftiger Auftakt: Am Wochenende 27. / 28. April feiert Forchheim die Bierkellereröffnung. Foto: dapd

Forchheim feiert am Wochenende Bierkellereröffnung

FORCHHEIM (rr) - Am Samstag und Sonntag, 27. / 28. April, wird wieder die Saison im Kellerwald eingeläutet. Täglich von 12 - 18 Uhr präsentieren Markthändler und Schausteller Ihre Angebote.

Traditionell wird Oberbürgermeister Franz Stumpf oder Bürgermeister Franz Streit zusammen mit der Forchheimer Bierkönigin Stefanie Erlwein das erste Faß Bier anstechen.
Zur Kellersaison 2013 gibt es einige Neuerungen. Nostalgisch wird es allerdings nicht. Der historische Markt fällt aus Kostengründen weg. Die Bierkellereröffnung, wie es jetzt offiziell heißt, ist ganz und allein in der Hand der Kellerwirte. Die dürfen das kleine aber feine Fest jetzt selbst gestalten. Geboten wird neben diverse Leckereien auf den Kellern ein Karussell, ein Kindertrödelmarkt, Traktoren, Zaubereivorführungen und natürlich viel Live-Musik. Besonders attraktiv für die Besucher dürfte auch der Tag der offenen Tür mit Bürgerschießen im Schützenhaus werden.
Das Bier spielt natürlich die Hauptrolle im Kellerwald. Traditionell  wird der Gerstensaft aus den ersten Fässern von den Wirten der vier Forchheimer Brauereien Eichhorn, Greif, Hebendanz und Neder an die Besucher als Freibier ausgeschenkt. Die Hobbybrauer vom Brauwastl brauen zum Kellerauftakt ebenfalls einen besonderen Gerstensaft.
Übrigens bieten die Forchheimer Keller insgesamt 30.000 Sitzplätze an, das entspricht der Einwohnerzahl der Stadt. Rein rechnerisch würde hier also jeder Bürger einen Sitzplatz finden.


Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.