Start ins ,,Abenteuer Faltertage“

Die gewonnenen Daten der Zählung werden an den BUND gemeldet und ausgewertet. Foto: BUND

Schmetterlinge leiden unter massivem Einsatz von giftigen Pestiziden

REGION - Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) ruft ab April zur bundesweiten Schmetterlingszählung auf. Beim „Abenteuer Faltertage“ geht es um zehn einfach zu erkennende und noch weit verbreitete Arten. "Bei diesen Temperaturen sind die Schmetterlinge zwar noch nicht unterwegs, aber sobald es wärmer wird, werden die bunten Falter wieder fliegen", sagt Nehle Hoffer, Schmetterlingsexpertin des BUND. 

Die Teilnehmer können ihre Beobachtungen dann mithilfe eines Zählbogens notieren und bis Ende Oktober an den BUND melden, online auf? http://www.bund.net/faltertage?oder per Post. Die gewonnenen Daten wertet die Umweltschutzorganisation aus. Sie will so mehr über die Entwicklung der Schmetterlingsbestände in Deutschland erfahren.?Der BUND macht mit der Aktion aber auch auf die Bedrohung der Schmetterlinge aufmerksam. „Nur etwa einem Fünftel der Schmetterlingsarten in Deutschland geht es noch richtig gut. Unsere Schmetterlinge leiden unter der industriellen Land- und Forstwirtschaft mit ihrem massiven Einsatz von Pestiziden und Düngemitteln“, erläutert Hoffer. Pestizide würden nicht nur Lebensraum und Nahrungsgrundlage der Schmetterlinge zerstören, sondern sie auch direkt schädigen.?
? ??Durch den Kauf von Bioprodukten kann daher Jeder zum Schmetterlingsschutz beitragen, denn hier verzichten die Landwirte auf den Einsatz von giftigen Pestiziden und Herbiziden. Neben der Teilnahme am „Abenteuer Faltertage“ hilft ein vielfältiger Garten mit einheimischen Pflanzen den Schmetterlingen. Die Raupen fressen oft nur an bestimmten Pflanzen und die Tagfalter benötigen für die Eiablage ebenfalls heimische Gewächse. Ein kleiner Schritt mit einer großen Wirkung ist das Stehenlassen von Brennnesseln.?
Mehr Informationen zum „Abenteuer Faltertage“, zu schmetterlingsfreundlicher Gartengestaltung und dem Schmetterlingsschutz gibt es auf der Internetseite?http://www.bund.net/faltertage? ?und in der Broschüre „Schmetterlinge schützen“, kostenlos zu beziehen über den BUND. Hier kann auch der Zählbogen für das „Abenteuer Faltertage“ bestellt werden.? Melde- und Bestelladresse:? Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), ?Abenteuer Faltertage, Am Köllnischen Park 1, ?10179 Berlin, ?Telefon: 030/27586-442, ??Fax: 030/27586-40. E-Mail:?schmetterling@bund.net



Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.