Benefizaktion „Mitradln“ in Nürnberg

Auf seiner Benefiztour fährt Klaus Greskowiak auf über 5.500 Kilometern Spendengelder für krebskranke Kinder ein. (Foto: Lohnsteuerhilfe Bayern e.V.)
 
Eine Fahrradtour der besonderen Art macht am Samstag, den 03. September 2016, Station am Kornmarkt in Nürnberg. (Foto: Lohnsteuerhilfe Bayern e.V.)
Klaus Greskowiak hat den Krebs besiegt und engagiert sich jetzt für die Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe

NÜRNBERG (pm/nf) - Eine Fahrradtour der besonderen Art macht am Samstag, 3. September 2016, Station am Kornmarkt in Nürnberg. Auf einer Benefiztour fährt Klaus Greskowiak auf über 5.500 Kilometern Spendengelder für krebskranke Kinder ein. Je mehr Mitradler er findet, desto mehr Geld spendet die Lohi (Lohnsteuerhilfe Bayern e. V.) anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens zugunsten der Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe. Derzeit steht das Spendenbarometer bei rund 38.000 Euro.


Klaus Greskowiak, der vor einigen Jahren selbst an Krebs erkrankt war, hat sich viel vorgenommen. „Mitradln“ lautet der Titel einer Spendenaktion, die er zum Lohi-Jubiläum gemeinsam mit dem Verein ins Leben gerufen hat. Und das ist durchaus als Aufforderung zu verstehen: Denn je mehr Mitfahrer ihn auf einer der Etappen begleiten, desto mehr Geld sammelt er für die Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe. Zwei Euro spendet die Lohi für jeden Kilometer, den Klaus Greskowiak zurücklegt, und 20 Euro für jeden Mitradler, den er für die Aktion mobilisiert. Bis zu 50.000 Euro an Spendengeldern hat der bundesweit tätige Lohnsteuerhilfeverein anlässlich seines 50-jährigen Bestehens dafür bereitgestellt. Und so viel soll auch mindestens für die kleinen Patienten zusammenkommen, das ist Klaus Greskowiaks erklärtes Ziel.

Am Kornmarkt werden die Radler für den guten Zweck gegen 14.00 Uhr eintreffen. Am Etappenziel erwartet Teilnehmer und Besucher von 13.30 bis 15.30 Uhr ein buntes Programm auf der eigens aufgebauten Lohi-Showbühne. Klaus Greskowiak wird als Initiator der Benefizaktion zusammen mit Robert Dottl, dem Vorstandsvorsitzenden der Lohi, die Radtour und ihre Hintergründe noch einmal ganz persönlich vorstellen. Die Unterhaltung kommt auch nicht zu kurz. Die Lohi-Show-Girls reisen extra aus Regenstauf an und auch das LAWRAYS Dance Team bringt Bewegung und Action auf die Bühne. Zusätzlich beschert der Zauberer Claudio Gnann mit einer Mischung aus Zauberei und niveauvoller Comedy magische Momente. Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt.

Mitradler gesucht!

„Jeder, der Spaß an Bewegung hat, ist eingeladen, die Aktion mit seiner Muskelkraft zu unterstützen“, so Michael Hacker, Leiter der Beratungsstelle in der Wallensteinstraße in Nürnberg. Die Radler für den guten Zweck treffen sich am Samstag, 3. September 2016, um 9.30 Uhr in der Sophienstraße 10 in Erlangen zur Fahrt nach Fürth (18 Kilometer). Von dort aus geht es nach einer kleinen Erfrischung in der Lohi-Beratungsstelle in der Billinganlage ab 13.00 Uhr weiter zum Kornmarkt nach Nürnberg (20 Kilometer). Alle Infos zur Aktion sowie alle Termine und Abfahrtszeiten finden Interessierte auf www.mitradln.de. Hier können sich potenzielle Teilnehmer auch für einzelne Etappen anmelden.

Es ist eine Fahrradtour der besonderen Art

Hinter den Beweggründen für die Radtour steckt ein sehr persönliches Schicksal. Noch während seiner Tätigkeit für die Lohi erhielt der ehemalige Regionalleiter Klaus Greskowiak selbst die Diagnose Krebs – und konnte die Krankheit besiegen. „Seither ist es mir eine Herzensangelegenheit, krebskranke Kinder zu unterstützen“, betont der leidenschaftliche Radfahrer. Den ersten Teil der Tour hat der passionierte Radler bereits hinter sich gebracht. Dabei hat er 3.565 Kilometer zurückgelegt und schon über 38.000 Euro Spenden zugunsten der Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe eingesammelt. 53 Etappen gilt es nun ab Ende August zu bewältigen, bevor die Tour am 27. September in München endet.

Die Etappen am 3. September 2016:

Etappe 85 von Erlangen nach Fürth (18 Kilometer)
(Abfahrt 9.30 Uhr, Creativhotel Luise, Sophienstraße 10, Erlangen)
Ankunft gegen 11.00 Uhr in Fürth, Lohi-Beratungsstelle, Billinganlage 3
Etappe 86 von Fürth nach Nürnberg (20 Kilometer)
(Abfahrt 13.00 Uhr, Lohi-Beratungsstelle, Billinganlage 3, Fürth)
Ankunft gegen 14.00 Uhr in Nürnberg, Kornmarkt, an der Lohi-Bühne

Über die Lohi

Die Lohi – Lohnsteuerhilfe Bayern e. V. – unterstützt die Benefizradtour anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens. Sie wurde 1966 als Bürgerinitiative in München gegründet. Noch heute ist es ihre Kernaufgabe, Steuererklärungen für Arbeitnehmer, Rentner und Pensionäre im Rahmen einer Mitgliedschaft (begrenzt nach § 4 Nr. 11 StBerG) zu erstellen. Zudem erhalten Lohi-Mitglieder ganzjährig Hilfe zu allen Themen rund um die Einkommensteuer. Selbst Klagen vor den Finanzgerichten werden geführt, um im Streitfall das Recht der Mitglieder zu erkämpfen.

Über die Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe

Krebskranken Kindern und Jugendlichen zu helfen gehörte von Beginn an zum Aktionsprogramm der Deutschen Krebshilfe. Um die Aktivitäten auf dem Gebiet der Kinderonkologie zu bündeln, wurde am 28. Juni 1996 die rechtsfähige Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe gegründet. Die Stiftung setzt sich für die Erforschung und Bekämpfung von Krebserkrankungen im Kindesalter ein. Sie stellt Mittel zur Verfügung, um Kinderkrebszentren und Spezialstationen auf- und auszubauen, Behandlungskonzepte zu entwickeln und personelle Engpässe im Rahmen der Versorgung krebskranker Kinder zu überbrücken. Sie hilft, Elternhäuser und -wohnungen in Kliniknähe einzurichten, und sie fördert Nachsorgekliniken, die sich auf die Ausrichtung von Kuren für krebskranke Kinder und Jugendliche sowie deren Familien spezialisiert haben. Sie unterstützt die Lehre auf dem Gebiet der Krebsforschung und der Krebsbekämpfung und fördert Aus- und Fortbildungsmaßnahmen. Der Stiftung werden die Erlöse der Benefizradtour zugutekommen. Gerd Nettekoven, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Krebshilfe: „Eine bemerkenswerte Aktion, über die wir uns sehr freuen. Wir danken Klaus Greskowiak für sein tolles Engagement und der Lohi für die großartige Spende.“
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.