Tennis-Elite der Damen schlägt in Nürnberg auf

Sandra Reichel (l.), Dr. Armin Zitzmann und Bundestrainerin Barbara Rittner freuen sich auf das WTA-Turnier im Juni und präsentieren die Großausgabe des offiziellen Spielballs in Nürnberg, mit dem auch bei den French Open gespielt wird. Foto: John R. Braun

WTA-Turnier „Nürnberger Versicherungscup“ im Juni

NÜRNBERG - Nach Stuttgart wird nun auch Nürnberg Austragungsort für ein WTA-Tennisturnier: Vom 8. bis 15. Juni trifft sich die Elite des internationalen Damen-Tennis beim mit 235.000 US Dollar dotierten „Nürnberger Versicherungscup“.

Direkt nach den „French Open“ in Paris dürfen sich die Tennisfans der Region auf ein hochkarätiges Sandplatzturnier auf der Anlage des 1. FC Nürnberg freuen. Erste Zusagen gab es bereits von den deutschen Top-Spielerinnen Julia Görges und Andrea Petkovic. Mit weiteren Spielerinnen aus den Top 20 der Welt werde derzeit noch verhandelt, verriet Veranstalterin Sandra Reichel von der Agentur MatchMaker Communication. Die Österreicherin führt bereits seit Jahren in Linz und Bad Gastein Turniere der „Women’s Tennis Association“ (WTA) durch und hat nun die begehrte Lizenz für das Turnier in Nürnberg bekommen. Nürnberg ersetzt damit die Veranstaltung in Barcelona, die wegen finanzieller Probleme vom Tourkalender genommen wurde. „Es war einfach an der Zeit für ein zweites WTA-Turnier in Deutschland. Nürnberg ist hierfür ein absoluter Topstandort“, rührte Reichel im Rahmen einer Pressekonferenz die Werbetrommel. Und auch beim Titelsponsor Nürnberger Versicherungsgruppe freue man sich schon auf das „Heimspiel“ im Juni, wie Vorstandsvorsitzender Dr. Armin Zitzmann versicherte. Das Unternehmen betritt dabei keineswegs Neuland, sponsert die Versicherung doch schon seit Jahren das WTA-Turnier „Nürnberger Gastein Ladies“ und arbeitet dort auch eng mit MatchMaker und Sandra Reichel zusammen.

Das endgültige Teilnehmerfeld wird rund vier Wochen vor Turnierbeginn feststehen – Nürnberg steht allerdings in Konkurrenz mit einem Rasenturnier in Birmingham, das etliche Spitzenspielerinnen gern als Vorbereitung für das große Grand-Slam-Turnier in Wimbledon nutzen. Trotzdem ist Sandra Reichel sicher, dass Nürnberg „Damen-Tennis der absoluten Weltklasse“ zu sehen bekommt.




Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.