Endgültige Schließung des beschrankten Bahnübergangs in Oberasbach

Nachdem bei den Arbeiten an der Großbaustelle „Bahnunterführung Oberasbach“ alles nach Plan läuft wird der bisherige mit Schranken gesicherte Bahnübergang ab Freitag, den 25. September um 22 Uhr für immer geschlossen. Die noch notwendigen Straßenbauarbeiten rund um die bereits existierende Unterführung machen dies erforderlich.

Ab diesem Zeitpunkt ist die neben dem bisherigen Übergang gebaute Fußgängerunterführung benutzbar. Gleiches gilt für den dortigen Park&Ride-Platz, der während der Bauarbeiten gesperrt war. Die Züge halten dann auch am ebenfalls neu erstellten Bahnsteig etwas weiter westlich..

Eine Straßenverbindung ist dann von der Petershöhe nach Oberasbach für rund zwei Monate nicht mehr vorhanden. Die Umleitung erfolgt über die Rudolf-, Bahnhof- und Jahnstraße und ist beschildert. Ab Dezember 2015 kann dann der Verkehr wieder vom Altort Oberasbach bis zur Petershöhe und umgekehrt durch die neue Unterführung rollen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.