Zwei Gastronomen aus Schwanstetten und Spalt ausgezeichnet

Das Restaurant & Hotel „Der Schwan“ in Schwanstetten erhält die begehrte Auszeichnung aus den Händen von Helmut Brunner (l.) und Angela Inselkammer (r.). (Foto: © Gessner/StMELF)

REGION (pm/vs) - Großer Erfolg für zwei Gastronomen in Schwanstetten und Spalt: Sie dürfen drei Jahre lang mit dem Prädikat „Ausgezeichnete Bayerische Küche“ werben.


Landwirtschaftsminister Helmut Brunner und die Präsidentin des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbands, Angela Inselkammer, haben dieser Tage die Urkunden im Landwirtschaftsministerium in München an das Restaurant & Hotel „Der Schwan“ (Schwanstetten) sowie den Gasthof Hoffmanns-Keller (Spalt) übergeben. „Sie sind beispielhafte Repräsentanten einer regionaltypischen bayerischen Küche, darauf können Sie zu Recht stolz sein“, sagte der Minister in seiner Laudatio. Nach Brunners Worten steht die Auszeichnung für hohe Qualität, heimische Produkte und besten Service.
Für die Klassifizierung können sich interessierte Gastwirte laufend bewerben. Die Gasthäuser werden von einer neutralen Kommission auf Herz und Nieren geprüft und nach strengen Kriterien bewertet. Die gemeinsame Initiative von Ministerium und Gaststättenverband DEHOGA steht unter dem Leitgedanken „Regional. Saisonal. Original“ und soll auch für eine noch engere Zusammenarbeit zwischen Land- und Gastwirten sorgen. Davon profitieren dem Minister zufolge nicht nur die Betriebe, sondern die ganze Region. Detaillierte Informationen für Gäste und die Bewerbungsunterlagen für Wirte gibt es unter www.bayerischekueche.de.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.