Lebenshilfe-Künstler stellen im Rathaus aus

Auch Otfried Kolpien stellt seine Werke im Rathaus aus. Foto: Lebenshilfe

ERLANGEN (pm) - „Malen macht mir Spaß, Blumen und so male ich am liebsten!“, sagt Otfried Kolpien.


Er gehört zu den Künstlerinnen und Künstlern der Lebenshilfe, die regelmäßig und mit großer Freude an den inklusiven Malkursen der Offenen Behindertenarbeit teilnehmen. Hier entstehen Werke, die sich durch eine besondere Begabung für Farbe und Form auszeichnen. Etliche davon sind unter dem Motto „Kunst kennt keine Behinderung“ vom 6. bis 16. Juli im Foyer des Erlanger Rathauses, Rathausplatz 1, zu sehen. Öffnungszeiten: Montag, Dienstag und Donnerstag von 9.30 bis 18.00 Uhr, Mittwoch bis 16.00 Uhr und Freitag bis 13.00 Uhr.

Anlass für die Ausstellung ist das 55-jährige Bestehen der Lebenshilfe Erlangen– seit 1960 ist es erklärtes Ziel, Menschen mit Behinderung sowie ihre Familien zu unterstützen. Heute gibt es ein umfassendes Netz der Hilfen, von der Frühförderung bis zu Angeboten für Seniorinnen und Senioren mit Behinderung. Interessenvertretung sowie Öffentlichkeitsarbeit gehören ebenfalls zu den Aufgaben der Lebenshilfe.

www.lebenshilfe-erlangen.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.