Alles zum Thema Menschen mit Behinderung

Beiträge zum Thema Menschen mit Behinderung

Lokales

Bewerbungen noch bis 2. August möglich
Erlanger Inklusionspreis ausgeschrieben

ERLANGEN (pm/mue) - Auch in diesem Jahr zeichnet die Stiftung Lebenshilfe Erlangen das besondere Engagement für die Inklusion von Menschen mit Behinderung aus. Dazu können sich Einzelpersonen, Organisationen, Verbände oder Unternehmen bewerben – alle, die sich dafür einsetzen, dass Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben teilhaben können. Das Engagement oder Projekt kann im privaten, ehrenamtlichen oder im größeren Rahmen von Organisationen und Unternehmen angesiedelt sein – es...

  • Erlangen
  • 29.03.19
Lokales
FSJ-lerin Kim Ullmann und Roman Kellner, Betreuter in der Förderstätte der Regnitz-Werkstätten. Foto: Lebenshilfe Erlangen

Jetzt noch für 2019 bewerben
Freiwillig sozial bei der Lebenshilfe

ERLANGEN (pm/mue) - Jedes Jahr fangen etwa 15 junge Leute einen freiwilligen Dienst bei der Lebenshilfe Erlangen an – aktuell wird noch diesbezügliche Verstärkung fürs Team gesucht. Etliche entscheiden sich danach für einen Beruf im sozialen Bereich. „Aber auch, wenn man das nicht vorhat, ist es eine sehr wertvolle Erfahrung“, so Kim Ullmann, die bereits in der Förderstätte der Regnitz-Werkstätten mitgeholfen hat. Sie will nun eine Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin beginnen. Stellen für...

  • Erlangen
  • 22.03.19
Lokales
Voneinander lernen: Suzane El-Khoury (r.), Dalal El-Ramlawi (2.v.r.) und Fouad Ibrahim (l.) von der libanesischen Behinderteneinrichtung „Wahat Al-Farah“ gemeinsam mit Eva Kneißl (Jugendfarm) und Tobias Ott (Stadt Erlangen). Foto: © U. Müller
2 Bilder

Gemeinsam für mehr Lebensfreude: Erlangens neue Projektpartnerschaft mit Bkeftine (Libanon)

ERLANGEN (pm/mue) - Noch bis November dieses Jahres werden die Stadt Erlangen und die nordlibanesische Kommune Bkeftine einen Fachaustausch im Bereich Behindertenarbeit durchführen. Die Projektpartnerschaft wird unter anderem mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gefördert und wurde im Rahmen der Initiative Kommunales Know-how für Nahost ins Leben gerufen. Mit der Lebenshilfe Erlangen e.V. und „Wahat Al-Farah“ Bkeftine gibt es in beiden...

  • Erlangen
  • 30.08.18
Lokales

„Kommune inklusiv“: Förderung für Projekt in Erlangen

ERLANGEN (pm/mue) - Nach einer zweijährigen Vorprojektphase steht fest: Erlangen hat als eine von fünf Kommunen in ganz Deutschland den Zuschlag für das bundesweite Projekt „Kommune Inklusiv“ der Aktion Mensch erhalten. Die „Aktion Mensch e.V.“ (Bonn) hat neben der Hugenottenstadt auch Rostock, Schneverdingen (Niedersachsen), Nieder-Olm (Rheinland-Pfalz) und Schwäbisch Gmünd (Baden-Württemberg) ausgewählt. Die Trägerschaft in Erlangen übernimmt das Zentrum für Selbstbestimmtes Leben...

  • Erlangen
  • 17.07.18
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Freizeit & Sport
Auch Kinderschminken steht beim Fest der Begegnung auf dem Programm. Foto: Veranstalter

Bereichernde Vielfalt: Fest der Begegnung – Spiele(n) ohne Grenzen

ERLANGEN (pm/mue) - „Vielfalt bereichert und das Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung sollte selbstverständlich sein“, finden die Lebenshilfe und das Novotel Erlangen. Aus diesem Grund laden beide Institutionen Groß und Klein zum nunmehr bereits 5. „Fest der Begegnung“ ein: Sport- und Spiel-Parcours, Hotel-Rally, Riesen-Memory, Torwandschießen, Kicker, Novuss, Märchenerzählerin und mehr bietet das inklusive Fest unter dem Motto „Spiele(n) ohne Grenzen“. Das Ganze findet am...

  • Erlangen
  • 01.06.18
Anzeige
Panorama
Betriebsführung: Neuer MAN-Werkleiter lud Verantwortliche der Lebenshilfe Nürnberger Land ein.
v.l.:   Lebenshilfe Nürnberger Land-Geschäftsführer Norbert Dünkel, Moritzberg-Werkstätten Werkstattleiter Hans-Manfred Wolf, von der MAN Montageleiter Christian Tauschhuber, Segmentleiter Stefan Angerer und Werkleiter Ulrich Zimmer sowie Dennis Kummarnitzky, stellvertretender Geschäftsführer Lebenshilfe Nürnberger Land.
6 Bilder

Partner seit 25 Jahren: Dünkel lobt Beziehungen zwischen MAN und Lebenshilfe

Wirtschaft und Soziales stehen in der Metropolregion Nürnberg im Einklang Der Einladung zu einer Betriebsbesichtigung bei MAN Truck & Bus in der Vogelweiherstraße in Nürnberg, durch den neuen Werkleiter Ulrich Zimmer, folgten Lebenshilfe Nürnberger Land-Geschäfts- und Werkstattleitung gern. Vergangen Sommer war der bisherige Werkleiter, Dr. Ulrich Dilling, in den MAN-Vorstand für den Bereich Produktion und Logistik berufen worden. Das MAN-Werk Nürnberg ist das internationale...

  • Nürnberg
  • 29.05.18
Panorama
Hermann Imhof und seine Frau Sonja rührten die Werbetrommel, um die Arbeit der gemeinnützigen Werkstätten für Menschen mit Behinderung zu unterstützen.

Hermann Imhof rührte Werbetrommel

Auch in diesem Jahr waren die Diakonie Neuendettelsau und die noris inklusion gGmbH mit einem gemeinsamen Stand auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt vertreten. Die angebotenen Produkte wie beispielsweise Holzspielzeug und Töpferwaren wurden ausschließlich von Menschen mit Behinderung gefertigt. Der Nürnberger Landtagsabgeordnete Hermann Imhof (CSU) und seine Frau Sonja rührten neben vielen anderen bekannten Persönlichkeiten aus der Region die Werbetrommel, um die gemeinnützige Arbeit der...

  • Nürnberg
  • 23.12.17
Lokales
Bürgermeister Franz Streit (rechts) durfte die Sportler des Rehabilitations- und Gesundheitssportvereins Forchheim e. V auszeichnen. Foto: Stadt Forchheim

Sportabzeichen für herausragende Leistungen

FORCHHEIM (pm/rr) – Behinderungen und Alter sind kein Hindernis für alle, die sich körperlich fit halten wollen. Großartige Leistungen zeigten dieses Jahr die Sportler des Rehabilitations- und Gesundheitssportvereins Forchheim e. V.: Bürgermeister Franz Streit zeichnete zwölf Aktive im Sitzungssaal der Stadt in der Schulstraße mit Gold- und Silbermedaillen aus. Topfit präsentierten die Sportler sich im Laufe des Sommers und erfüllten – bereits zum wiederholten Mal – die Anforderungen für...

  • Forchheim
  • 06.11.17
Lokales
Christina Griebel (rechts hinten), Präsidentin der Leos, und Thomas Hofmann (daneben), Mitglied des Lions Club, haben symbolisch eine Spende in Höhe von 7.500 Euro an die Lebenshilfe überreicht. Foto: oh

Lions und Leos „stiften Stifte“

ERLANGEN (pm/mue) - „Stifte stiften“ ist ein wichtiges Spendenprojekt der Lebenshilfe Erlangen. Damit werden vier zusätzliche Ausbildungsplätze für Heilerziehungspflegerinnen und -pfleger in den Wohnstätten der Lebenshilfe finanziert. Deswegen freuen sich Lebenshilfe-Geschäftsführer Stefan Müller und Vorsitzender Frank Morell, dass der Lions Club und der Leo Club in Erlangen seit Jahren treue Partner von „Stifte stiften“ sind – in der Wohnstätte haben Leo-Präsidentin Christina Griebel und...

  • Erlangen
  • 03.11.17
Lokales
Der Geschäftsführer der Dambacher Lebenshilfe-Werkstätten, Rolf Bidner (re.) erläutert seinen Vorstandsmitgliedern anhand eines Bauplanes die einzelnen Abschnitte des Neubaus. Foto: Ebersberger
3 Bilder

Lebenshilfe Fürth baut neue Werkstätten und eine moderne Großküche

FÜRTH - (web) Knapp sieben Monate nach dem ersten Spatenstich feierte die Lebenshilfe Fürth jetzt Richtfest für einen 6,6 Millionen Euro teuren Werkstätten-Neubau samt Großversorgungsküche im Gewerbegebiet Hardhöhe-West, unweit der neuen Norma-Zentrale. Im Frühjahr 2018 soll der Bau auf dem rund 7.500 Quadratmeter großen Grundstück fertig sein. Dabei entstehen auf einer Nutzfläche von 2.500 Quadratmeter neue Arbeits-, Schulungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten für rund 100 Menschen mit...

  • Fürth
  • 15.08.17
Lokales
Thomas Jung und Hannelore Schreiber gratulierten Agnes Grießmeyer (M.) zum Inklusionspreis.

Inklusionspreis für das "Netzwerk Partnerschaft"

FÜRTH - Das städte- und trägerübergreifende Kooperationsprojekt „Netzwerk Partnerschaft“, das sich bereits seit mehreren Jahren dem großen Thema „Liebe, Partnerschaft und Freundschaft für Menschen mit Behinderungen“ widmet, wurde nun mit dem Inklusionspreis der Lebenshilfe Nürnberg ausgezeichnet. Neben weiteren Organisationen und Vereinen wie der Rummelsberger Diakonie, dem Zentrum für selbstbestimmtes Leben Behinderter e.V., dem Bildungszentrum der Stadt Nürnberg und AST e.V. engagieren...

  • Fürth
  • 18.07.17
Lokales
Beate Drückler, Wohnbereichsleiterin, Günther Allinger, Geschäftsführer, Hans David, Vorstand Stiftung Muschelkinder, Armin Deierling, Vorstand Stiftung Muschelkinder und Ute Häußer, Leiterin des Fachdienstes der Barmherzigen Brüder Gremsdorf (v.l.n.r.). Foto: Barmherzige Brüder

Kooperation ermöglicht Autismuszentrum

GREMSDORF (js/rr) – Die Stiftung Muschelkinder hat den Barmherzigen Brüdern Gremsdorf 50.000 Euro zum Bau eines Autismuszentrums gespendet. Binnen eines Jahres ist dies bereits die zweite Geldzuwendung in gleicher Höhe von der Stiftung an die Einrichtung für Menschen mit Behinderung. „Wir unterstützen damit dieses Haus beim Aufbau einer Wohnanlage für zwölf betroffene Menschen“, so Stiftungsvorsitzender Armin Deierling und lobte die vorhandenen Rahmenbedingungen. Hier gebe es die Anbindung an...

  • Forchheim
  • 06.04.17
Freizeit & Sport
Nicole Schrüfer, Beschäftigte der Schreinerei am Auhof in Hilpoltstein, hat mit Gruppenleiter Holger Gmelch ihr Faible für Holz entdeckt. Was daraus alles entstanden ist, zeigen die beiden auf der Werkstättenmesse.
2 Bilder

Menschen mit Behinderung zeigen ihre Talente

Mitmachaktionen am Stand der Rummelsberger Diakonie bei der Werkstättenmesse NÜRNBERG (pm/nf) – „Jeder hat ein Talent“ lautet das Motto des Stands der Rummelsberger Diakonie auf der Werkstättenmesse vom 29. März bis 1. April im Messezentrum Nürnberg. Vier Tage lang zeigen Auszubildende, Beschäftigte und Mitarbeitende des Berufsbildungswerks Rummelsberg, der Auhof- und Wichernhaus-Werkstätten sowie der Werkstätten in Schmeilsdorf und Treuchtlingen ihr Können. Am Verkaufstand...

  • Nürnberg
  • 21.03.17
Lokales
Lebenshilfe-Geschäftsführer Stefan Müller (l.) erhält den Scheck von AREVA-Standortleiter Rainer Hardt (2.v.l.) im Beisein von ­Sylvia Hubmann-Gradl, Leiterin Unternehmenskommunikation AREVA, und dem Leiter der Regnitz-Werkstätten Peter Pfann.

Areva spendet 5.000 Euro für die Erlanger Regnitz-Werkstätten

ERLANGEN - (jrb) Der AREVA-Standortleiter in Erlangen Rainer Hardt überreichte einen symbolischen Scheck über 5.000 Euro an den Geschäftsführer der Regnitz-Werkstätten, Stefan Müller. Traditionell verzichtet AREVA auf Weihnachtsgeschenke an Geschäftskunden und unterstützt stattdessen soziale Einrichtungen. „Ich freue mich, dass wir als Unternehmen und als Geschäftspartner die Regnitz-Werkstätten mit unserer Spende unterstützen können. Diese leisten einen wesentlichen Beitrag, Menschen mit...

  • Erlangen
  • 03.01.17
Lokales
In Anwesenheit der Ministerin unterschrieb der Geschäftsführer der Barmherzigen Brüder Gremsdorf, Günther Allinger, den Ausbildungsvertrag der 23-jährigen Rebecca Stuber – v.l.n.r.: die Behindertenbeauftragte Irmgard Badura, der Leiter des Integrationsunternehmens Martin Widera, Elektrohelferin Rebecca Stuber, Staatsministerin Melanie Huml und Günther Allinger. Foto: oh

Vorbildlich gelebte Integration

GREMSDORF (js/rr/mue) - Anlässlich der bundesweiten „Informationswoche der Integrationsunternehmen“ hat die bayerische Staatsministerin für Gesundheit und Pflege, Melanie Huml, die Gremsdorfer Einrichtung für Menschen mit Behinderung besucht. Von der Handkreissäge bis zum Starkstromkabel, vom Pflegebett bis zur Nachttischlampe oder auch vom Kopier- bis zum Laminiergerät – all dies steht auf der Prüfliste der Integrationsfirma Intakt. Diese ist seit rund einem Dreivierteljahr auf dem...

  • Forchheim
  • 21.10.16
Lokales
Bewohner der Lebenshilfe und ihre Betreuer sind sich einig: Menschen mit Behinderung dürfen keine Nachteile durch Einsparungen erleiden. Foto: Lebenshilfe

Lebenshilfe: Verschlechterungen durch neues Teilhabegesetz?

ERLANGEN / BERLIN (pm/mue) - In den nächsten Wochen wird im Bundestag und Bundesrat über das neue Bundesteilhabegesetz verhandelt, worin die Eingliederungshilfe neu geregelt wird. Menschen mit geistiger Behinderung stellen die Mehrheit der knapp 860.000 Empfänger; die Eingliederungshilfe selbst dient der Finanzierung vieler Einrichtungen, zum Beispiel von Wohnstätten. Die Lebenshilfe Erlangen, so heißt es in einer Pressemitteilung, schließt sich dem bundesweiten Lebenshilfe-Protest gegen den...

  • Erlangen
  • 29.09.16
Lokales
Thea Haußner ist bereits ehrenamtliche Mitarbeiterin im Lebenshilfe Laden. Foto: oh

Lebenshilfe Laden sucht Verstärkung

ERLANGEN (pm/mue) - Das Team des Lebenshilfe Ladens in der Erlanger Innenstadt braucht dringend Verstärkung und sucht auf diesem Weg ehrenamtliche Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeiter. Im Laden gibt es Schönes und Besonderes – hergestellt in Werkstätten für Menschen mit Behinderung im gesamten Bundesgebiet – zu kaufen. Mit dem Erlös unterstützt der Laden diese Werkstätten und nöchte zudem die Leistungen der dort arbeitenden, behinderten Menschen würdigen. Wer sich also gerne engagieren möchte,...

  • Erlangen
  • 04.08.16
Lokales
Symbolfoto: © StockPhotoPro/Fotolia.com
2 Bilder

„arbeit erlangen“: Perspektive für Menschen mit Behinderung

ERLANGEN (pm/mue) - Christian Niering ist sichtbar stolz, Mitarbeiter der Vorrath Unternehmensgruppe in Erlangen zu sein. Seit zwei Jahren erledigt er dort Hausmeistertätigkeiten, seit Mai 2015 ist er fest angestellt. Auf den ersten Blick nichts Besonderes – für Menschen mit Behinderung bzw. Lernbehinderung allerdings schon. Die Regnitz-Werkstätten der Lebenshilfe Erlangen hatten bereits vor einigen Jahren das Projekt „arbeit erlangen“ ins Leben gerufen, und Christian Niering gehört zu jenen,...

  • Erlangen
  • 14.07.16
Ratgeber
Der Malteser Besuchs- und Begleitungsdienst bietet hervorragende Gelegenheiten, sich ehrenamtlich zu engagieren.

Gemeinsam ist man weniger allein

Nürnberg, 01.06.2016. Nürnberg ist eine alternde Stadtgesellschaft. Bereits 26% der Bevölkerung sind 60 Jahre und älter. Oftmals sind Senioren von Einsamkeit und sozialer Isolation betroffen. Dies trifft besonders zu, wenn ihnen sowohl ihr Gesundheitszustand als auch ihre finanzielle Lage eine Teilnahme am gesellschaftlichen Leben nicht mehr ermöglichen. Viele dieser Menschen wünschen sich mehr Gesellschaft, doch nur wenigen wird sie zuteil. Damit Senioren nicht alleine sind und regelmäßige...

  • Nürnberg
  • 01.06.16
Lokales

Vorschläge für Inklusionspreis einreichen

ERLANGEN (pm/mue) - Der Inklusionspreis 2016 der Stiftung Lebenshilfe Erlangen würdigt in diesem Jahr zum 12. Mal das Engagement für die Inklusion, für das selbstverständliche Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung. Bewerben können sich Bürgerinnen und Bürger, Organisationen, Verbände oder Unternehmen – eben alle, die sich dafür einsetzen, dass Menschen mit Behinderung dazu gehören. Das Engagement bzw. Projekt kann dabei im ganz privaten, ehrenamtlichen oder im größeren Rahmen von...

  • Erlangen
  • 14.04.16
Lokales
Gerd Bißbort (r.) überreicht seine Spende an Lebenshilfe-Geschäftsführer Stefan Müller. Foto: oh

Spende für die Lebenshilfe

ERLANGEN (pm/mue) - Die ERA Gerd Bißbort Immobilien GmbH ist treuer Partner der Lebenshilfe Erlangen und spendet regelmäßig, wobei die letzte Zuwendung besonders großzügig ausfiel: Einen symbolischen Scheck über 1.175 Euro hat Gerd Bißbort Lebenshilfe-Geschäftsführer Stefan Müller überreicht. In der Immobilien-Branche ist eine so genannte „Tipp-Geber-Provision“ üblich. „Diese bezahlen wir nicht, sondern spenden lieber und gerne für Menschen mit Behinderung“, betont Gerd Bißbort. Für die...

  • Erlangen
  • 14.01.16
Freizeit & Sport
„Abstrakter Wald“ von Rainer Böhm und Walter Stark. Foto: oh
2 Bilder

„FarbERlebnisse“ in Acryl

ERLANGEN (pm/mue) - Die Künstlerinnen und Künstler der Lebenshilfe Erlangen haben sich mittlerweile auch über die Grenzen der Hugenottenstadt hinaus einen Namen gemacht. Viele von ihnen nehmen seit Jahren an den inklusiven Malkursen der Offenen Behindertenarbeit teil, haben sich künstlerisch weiterentwickelt und in manch einem Unternehmen, einer Praxis oder in Privaträumen hängen ihre Bilder. Nun gibt es auch wieder eine neue Ausstellung der Lebenshilfe zu sehen: Gezeigt wird diese im...

  • Erlangen
  • 14.10.15
Lokales
Auch Otfried Kolpien stellt seine Werke im Rathaus aus. Foto: Lebenshilfe

Lebenshilfe-Künstler stellen im Rathaus aus

ERLANGEN (pm) - „Malen macht mir Spaß, Blumen und so male ich am liebsten!“, sagt Otfried Kolpien. Er gehört zu den Künstlerinnen und Künstlern der Lebenshilfe, die regelmäßig und mit großer Freude an den inklusiven Malkursen der Offenen Behindertenarbeit teilnehmen. Hier entstehen Werke, die sich durch eine besondere Begabung für Farbe und Form auszeichnen. Etliche davon sind unter dem Motto „Kunst kennt keine Behinderung“ vom 6. bis 16. Juli im Foyer des Erlanger Rathauses, Rathausplatz 1,...

  • Erlangen
  • 17.06.15
Freizeit & Sport
Erlebnis Frühlingsfest: Eine Gruppe der Lebenshilfe Nürnberg mit Führungskräften der N-ERGIE.

Besonderes Erlebnis für Menschen mit Behinderung auf dem Frühlingsfest

REGION/NÜRNBERG (pm/nf) - Lebkuchenherzen, Freifahrten und jede Menge Spaß: Im Rahmen einer Sonderaktion auf dem Nürnberger Frühlingsvolksfest konnten mehrere tausend Menschen mit Behinderung zwei Stunden lang einen exklusiven Festbetrieb erleben. Bereits an den Eingängen erwarteten die Gäste kleine Überraschungen: Führungskräfte der N-ERGIE empfingen die Besucher und verteilten Lebkuchenherzen und Baseballcaps. Die Fahrgeschäfte und Gastronomiebetriebe des Frühlingsfests boten neben dem...

  • Nürnberg
  • 14.04.15
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.