Kunst

Beiträge zum Thema Kunst

Freizeit & Sport
Die Ausstellung „Karsten Bott – Von Jedem Eins, ohne Steg“ in der Städtischen Galerie Fürth wurde bis Sonntag, 3. April 2022, verlängert.
Video

Ausstellung wurde verlängert
Programme vermitteln Kunst an Kinder und Jugendliche

FÜRTH (pm/ak) - Die Städtische Galerie hat die Ausstellung „Karsten Bott – Von Jedem Eins, ohne Steg“ bis Sonntag, 3. April, verlängert. Hierzu werden zwei Kunstvermittlungsprogramme angeboten. Projekttag „Von Jedem Eins“ Schülerinnen und Schüler von Grund-, Förder- und weiterführenden Schulen erleben an diesem Tag die aktuelle Kunstausstellung, setzen eigene Gedanken und Ideen mittels wiederverwertetem Material nachhaltig ästhetisch um, erkunden wichtige Orte der Fürther Stadtgeschichte und...

  • Fürth
  • 28.01.22
Panorama
Ein neuer Schnitt im Concertgebouw auf der Bühne - und die Musik spielt dazu.

Protest gegen Corona-Maßnahmen
Haarschnitte auf der Bühne

AMSTERDAM (dpa) - Mehr als 70 Theater, Museen und Konzertsäle in den Niederlanden haben trotz des Verbots am Mittwoch ihre Türen geöffnet und mit ungewöhnlichen Aktionen gegen die strengen Corona-Maßnahmen protestiert. Bühnen wurden zu Friseursalons oder Yoga-Studios umgewandelt, gleichzeitig traten Künstler auf. Die Protestaktion «Friseursalon Theater» hatte sich der bekannte Schauspieler und Kabarettist Diederik Ebbinge ausgedacht. Theatermacher klagen, dass Menschen zwar shoppen, aber kein...

  • Bayern
  • 20.01.22
Panorama
Bei Sotheby’s in New York werden Kunstwerke aus der Sammlung von Linda und Harry Macklowe versteigert.

Rekord-Erlöse bei Mega-Kunstauktion
Portrait von Frida Kalo erzielt fast 35 Millionen Dollar

NEW YORK (dpa) - Ein Selbstporträt der mexikanischen Künstlerin Frida Kahlo (1907-1954) ist bei einer Auktion in New York für umgerechnet etwa 31 Millionen Euro (34,9 Millionen Dollar) versteigert worden - und damit zum teuersten je versteigerten Werk aus Lateinamerika geworden. Das 1949 entstandene Bild "Diego y yo" (Diego und ich) sei von der Sammlung des argentinischen Unternehmers Eduardo Costantini erworben worden, teilte das Auktionshaus Sotheby's am Mittwoch mit. Das fünf Jahre vor dem...

  • Bayern
  • 18.11.21
Lokales
Einweihung des Kunstprojekts ,,Modulgalerie" in der Lorenzer Passage am heutigen Freitag, 29. Oktober 2021, (v.l.): Oberbürgermeister Marcus König, das Künstlerpaar Kasia und Olaf Prusik-Lutz sowie Planungs- und Baureferent Daniel F. Ulrich.

„Modulgalerie“ in der Lorenzer Passage
Wie aus der ehemaligen Kofferschließanlage Kunst wird

NÜRNBERG (pm/nf) - Im Zuge des Symposion Urbanum Nürnberg hat die Stadt Nürnberg ein neues Kunstprojekt realisiert und damit auch den ersten Schritt zur Aufwertung der Lorenzer Passage getan. Die „Modulgalerie - Der Kopf passt ins Innere / the head fits inside“ von Kasia und Olaf Prusik-Lutz macht aus der ehemaligen Kofferschließanlage im nordwestlichen Teil der Passage einen neuen Galerie-Ort mit Überraschungsabsicht. Die neue „Modulgalerie“ haben Oberbürgermeister Marcus König, Planungs- und...

  • Nürnberg
  • 29.10.21
Freizeit & Sport
Stickarbeiten.

Bauernmuseum Bamberger Land
Stickkurs: Immer dem Faden nach...

FRENSDORF (pm/nf) - Die Kunst des Stickens und das Bedürfnis zu schmücken und zu dekorieren, sind beinahe so alt wie die Menschheit. Immer schon wurden Gebrauchsgegenstände und Kleidungsstücke mit farbigen Fäden verziert und einfache Stiche kunstvoll kombiniert. Eigentlich gibt es nur vier Grundsticharten, die in diesem Kurs vorgestellt werden. Diese werden dann nach Vorlage oder eigenem Entwurf in einem kleineren Projekt wie Nadelmäppchen, Armband oder dergleichen umgesetzt. Das...

  • Nürnberg
  • 19.10.21
Freizeit & Sport
In der Konrad-Adenauer Anlage wird vorübergehend ein Biergartenbetrieb eingerichtet, um die Markthändler mit einem Kulturprogramm zu unterstützen.

Marktamt unterstützt Händler auf der Fürther Freiheit
Buntes Programm am Fürther Markt

FÜRTH (pm/ak) – Seit zwei Jahren gilt der Fürther Markt als Treffpunkt für alle Genussfreunde, doch coronabedingt hatten auch die Markthändler mit Umsatzeinbußen zu kämpfen. Um wieder für mehr Belebung zu sorgen, hat das Marktamt von Freitag, 3., bis Sonntag, 12. September, ein buntes Programm für Groß und Klein mit Biergartenbetrieb von 10 bis 22 Uhr in der angrenzenden Dr.-Konrad-Adenauer-Anlage aufgelegt. Freitag, 3. September (14 bis 17 Uhr): „KUNST IM PARK“. Künstlerin Iris Rauh erstellt...

  • Fürth
  • 03.09.21
Lokales
Probesitzen für eine gemeinsame Idee: Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Nürnberger Museen formen ein großes M für die Reihe "Muse im Museum", die am 10. Juli um 15.30 Uhr mit einem Corso durch die Altstadt startet.

23 Nürnberger Museen planen „Muse im Museum“
Riesen-Aktion für die Kunst: Corso von der Lorenzkirche zum Jakobsplatz!

NÜRNBERG (pm/nf) - Oldtimer, Postkutschen, Akrobaten, Musikanten und vor allem Menschen, die in Nürnbergs Museen arbeiten, formen einen Corso, der sich am Samstag, 10. Juli 2021, ab 15.30 Uhr von der Lorenzkirche aus auf den Weg über den Hallplatz zum Kornmarkt und zum Jakobsplatz macht. Er bildet den Auftakt der Veranstaltungsreihe „Muse im Museum“, die Lebenszeichen und Solidaraktion gleichermaßen sein möchte: „Wir sind wieder da! Oder noch.“ 23 große und kleine Häuser haben sich in bislang...

  • Nürnberg
  • 06.07.21
Freizeit & Sport
Das Duo MYsik fANtasTIK: Christine und Caroline Hausen.

Duo MYsik fANtasTIK
Klangerzählung "Unterwegs mit Odysseus"

Datum: Sonntag, 20.6.2021 Uhrzeit: 19:30 - 20:30 Uhr Ort: Schlosshof des Tucherschlosses, Hirschelgasse 9 - 11, (Eingang über Treibberg 6) 90403 Nürnberg Nürnberg - Im Schlosshof des Tucherschlosses (Open-Air!) führt das Duo MYsik fANtasTIK (Christine Hausen: Konzeption und Erzählung, Caroline Hausen: Blockflöten und Live Elektronik) am Sonntag, dem 20.Juni 2021 um 19.30 Uhr die Klangerzählung "Unterwegs mit Odysseus" auf. Das Kriegsgetümmel um Troja ist eben vorüber, da bricht der listenreiche...

  • Bayern
  • 16.06.21
Freizeit & Sport
Miroslav Nemec: Alexis Sorbas
3 Bilder

Das Stadttheater Fürth startet die Saison am 4. Juni
Endlich wird wieder Theater gespielt!

FÜRTH (pm/ak) - Das Stadttheater Fürth öffnet wieder seine Türen und nimmt den Spielbetrieb auf. Die erste Produktion wird der poetisch-musikalische Frühlingsgruß mit dem Titel „Komm, lieber Mai“ sein (4. & 6.Juni). Dieser Titel ist zwar im Juni etwas verspätet, aber der nächste Mai kommt ja bestimmt. Außerdem stehen zwei Konzerte der Bamberger Symphoniker (5. Juni) und der Besuch von Miroslav Nemec mit der Schelmengeschichte mit Musik „Alexis Sorbas“ am 6. Juni auf dem Programm. Komm, lieber...

  • Fürth
  • 27.05.21
Lokales
Fürth lockert: Sieben-Tage-Inzidenz stabil unter 100.

Ab Freitag Lockerungen in Fürth
UPDATE ++ Das gilt in Fürth für Kino, Sport, Kultur, Tourismus und Freizeit

++UPDATE++ Nachdem die Sieben-Tage-Inzidenz weiter stabil unter 100 liegt, hat die Stadt Fürth weitere Lockerungen beim Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege beantragt und genehmigt bekommen. Das Amt für Umwelt, Ordnung und Verbraucherschutz gibt somit in einer Allgemeinverfügung folgende weiteren Öffnungsschritte bekannt, die ab Freitag, 28. Mai, in Kraft treten: Die Außengastronomie darf für Gäste mit vorheriger Terminbuchung und Kontaktdatenerfassung wieder öffnen. Sitzen...

  • Fürth
  • 26.05.21
Lokales
Kultur im Laden – Leerstände gesucht.

Wirtschaftsreferat sucht Leerstände
Pop-up-Shops "Kultur im Laden" geplant

FÜRTH (pm/ak) - Kultur, Einzelhandel und Innenstädte sind von der Corona-Pandemie gleichermaßen schwer getroffen. Um hier Abhilfe zu schaffen, haben das Wirtschaftsreferat und das Kulturamt der Stadt Fürth gemeinsame Sache gemacht und folgende Idee geboren: In Kürze sollen in der Innenstadt so genannte Pop-up-Läden eine Bühne für kulturelle Aktivitäten aller Art bieten. Lesungen, Konzerte, Ausstellungen, Kunst und Kultur to go sollen die Passanten in den nächsten Monaten erfreuen und...

  • Fürth
  • 08.03.21
Panorama
Ein Metall-Monolith, dreieckig, glänzend, fast vier Meter hoch, steht in einer Wüste im Bezirk San Juan im Südosten von Utah in den USA.

Dreieckig, glänzend, fast vier Meter hoch
Rätsel um verschwundenen Metall-Monolith Kunst, Hommage oder Aliens?

Von Christina Horsten, dpa SALT LAKE CITY (dpa) - Eigentlich wollten die Mitarbeiter der Behörde für öffentliche Sicherheit in Utah Schafe zählen. Wilde Dickhornschafe, die in den Wüstenregionen des Bundesstaates leben. Was sie mit ihrem Hubschrauber dann fanden, wirkt eher wie aus einem Science-Fiction-Roman: Ein einsamer Metall-Monolith - dreieckig, glänzend, fast vier Meter hoch - mitten in abgelegenem und schwer zugänglichem Gelände voller Steine und Krater, eingerahmt von roten Felsen. Die...

  • Nürnberg
  • 03.12.20
Frankengeflüster
Auktionator Herbert Weidler mit Gattin Gabriele und den Töchtern Kathrin (links) und Kerstin (rechts).
2 Bilder

Besondere Auktion
Weidlers versteigern Nachlass von NN-Gründer Joseph Drexel

NÜRNBERG – Dass es im Jahr 2020 auch erfreuliche Ereignisse zu feiern gibt, geht im aktuellen Weltgeschehen bisweilen unter. Dabei feiern dieses Jahr nicht nur die „Nürnberger Nachrichten“ 75 Jahre Bestehen als eine der großen deutschen Tageszeitungen, auch das Nürnberger Traditionsunternehmen Auktionshaus Weidler begeht heuer das 40. Jubiläum seiner Gründung. Und wie der Zufall es wollte, führte der kurze Anruf einer Kundin im Auktionshaus beide Jubiläen zusammen. „Die Dame wollte sich...

  • Mittelfranken
  • 17.11.20
Panorama
Melanie Maar, Kurt Krömer, Dorothea Prüglmeier und Ute Finzel, Kunstverein Stein e. V.

Steiner Kunstverein gestaltet Bushaltestelle

STEIN-DEUTENBACH (pm/ak) - Eine Bushaltestelle ist nun wahrlich kein Ort der Sehnsucht, jedoch ein notwendiges Etwas, umvon A nach B zu kommen. Ganz anders sieht das jetzt in Stein-Deutenbach aus. Hier hat sich der Kunstverein Stein e. V. nun einer Bushaltestelle angenommen. Das Ergebnis, das am 10.November (Schillers Geburtstag) offiziell vorgestellt wurde, kann sich wirklich sehen lassen. "Die Haltestelle Schillerstraße soll schöner werden", mit dieser Idee und dem Vorschlag selbige zu...

  • Landkreis Fürth
  • 13.11.20
Freizeit & Sport
2013 war auch der Goldene Saal im Schwabacher Rathaus Ausstellungsort im Rahmen der damaligen „ortung“.

Private Offerten erwünscht
Besondere Räume für Kunstausstellung gesucht

SCHWABACH (pm/vs) - Für die Schwabacher Kunstbiennale „ortung 12“ , sucht das Kulturamt Räume, in denen Künstlerinnen und Künstler ihre Werke und Installationen präsentieren können. Ideal sind dabei versteckte Winkel, malerische Hinterhöfe, ungenutzte Baubrachen, Balkone, Dachböden und weitere Orte in Schwabach, die sich gut zur Präsentation moderner Kunst eignen. „Abriss-Charme“ oder „Rumpelkammerflair“ sind dabei keine Ausschlusskriterien. Allerdings dürfen die Räume sicherheitstechnisch...

  • Schwabach
  • 13.11.20
Panorama
Der Bund will nur noch die Lieferung und Abholung von Speisen für den Verzehr zu Hause erlauben.

Auf Bürger kommen massive Einschränkungen im Alltag zu
Geplante Lockdown-Regeln im Überblick!

BERLIN (dpa) - Der Bund will mit drastischen Kontaktbeschränkungen noch vor Weihnachten die massiv steigenden Corona-Infektionszahlen in den Griff bekommen. Bundesweit sollen Freizeiteinrichtungen und Gastronomie geschlossen, Unterhaltungsveranstaltungen verboten und Kontakte in der Öffentlichkeit sowie Feiern auf Plätzen und in Wohnungen eingeschränkt werden. Das geht aus einem der dpa vorliegenden Entwurf der Beschlussvorlage des Bundes für die Video-Konferenz von Kanzlerin Angela Merkel...

  • Nürnberg
  • 28.10.20
Ratgeber

gesundmitkunst
AOK fördert Projekt „Das Tucherschloss – Ein Kunst-Erfahrungs-Raum“

Kunst gestaltet Wirklichkeit – Kunst wirkt auf Körper, Seele und Geist. Die AOK unterstützt gesundheitsfördernde kunstpädagogische Ansätze und kooperiert dazu mit dem Stadtkultur Netzwerk Bayerischer Städte e.V. in Nürnberg. Bei dem Projekt „Das Tucherschloss – Ein Kunst-Erfahrungs-Raum“ werden das Tucherschloss, der festliche Hirsvogelsaal und der idyllische Schlossgarten zu anregenden Inspirationsquellen. Die Erfahrungen aus den gemeinsamen Erkundungsgängen werden mit künstlerischen Angeboten...

  • Nürnberg
  • 03.09.20
Panorama
Bayerns Ministerpräsident Dr. Markus Söder.

Kabinettssitzung mit Kanzlerin Merkel
Söder will Besucherzahlen für Kunst und Kultur verdoppeln

MÜNCHEN (dpa/lby) - Bayerns Ministerpräsident Markus Söder will in der kommenden Woche die in der Corona-Krise zulässigen Besucherzahlen für Kunst- und Kulturveranstaltungen verdoppeln. «Wir werden nächste Woche vorschlagen, das für die Kultur nochmals zu verdoppeln, auf 200 innen und 400 außen; allerdings mit Vorgaben, weil wir das anders nicht machen können», sagte der CSU-Chef am Mittwochabend bei einem Auftritt im BR-Fernsehen. Erst in dieser Woche hatte das Kabinett die Begrenzungen für...

  • Nürnberg
  • 09.07.20
Ratgeber

AOK fördert neues Projekt „gesundmitkunst im Wohnzimmer“
Kreativität für den Corona-Alltag

Die Welt steht Kopf. Die gegenwärtige Situation ist für viele belastend: Fragen rund um die Kinderbetreuung, Vereinsamung oder wirtschaftliche Folgen können langfristig auch gesundheitliche Auswirkungen haben. Die AOK unterstützt deshalb das neue Präventionsangebot „gesundmitkunst im Wohnzimmer“. Das Angebot möchte einen kreativen und stärkenden Beitrag zur aktuellen Krisensituation leisten. Es richtet sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit existenziellen Sorgen oder wenig sozialen...

  • Nürnberg
  • 09.04.20
Lokales
Staatsminister für Wissenschaft und Kunst Bernd Sibler (l.) und Ministerpräsident Dr. Markus Söder präsentieren die silberne Reliquienbüste des heiligen Zeno, die künftig wieder im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg zu sehen sein wird.

Büste des Heiligen Zeno kehrt nach Nürnberg zurück ++ Landesausstellung 2022 in Ansbach
Kunst und Kultur aus und für Franken

NÜRNBERG/REGION (nf) - Das Bayerische Nationalmuseum und die Bayerische Staatsgemäldesammlungen übergeben wertvolle Exponate an Museen in Nürnberg, Kronach und Würzburg. Einige wertvolle Werke, die in besonderer Weise mit Franken verbunden sind, gehen nun dauerhaft in den Besitz von Ausstellungshäusern in Nürnberg, Kronach und Würzburg über. Durch eine Wanderausstellung kann der künstlerische Reichtum Frankens bald einem breiten Publikum präsentiert werden. Ein weitere Neuigkeit der letzten...

  • Nürnberg
  • 18.12.19
Freizeit & Sport
Unter dem Motto „Im Angesicht“ präsentieren Michaela Steiger (l.) und Cordula Treml (r.) faszinierende und sehr fokussierte Portraits im Foyer des Fürther Stadttheaters.
10 Bilder

„Im Angesicht“: Faszinierende Portraits im Stadttheater Fürth
Intime Momente im Fokus

FÜRTH - Michaela Steiger und Cordula Treml beschäftigen sich auf sehr unterschiedliche Weise und mit unterschiedlichen Materialien mit dem Thema „Porträt“. Im Foyer des Fürther Stadttheaters ist noch bis 26. November eine breit gefächerte Auswahl ihrer vielfältigen Arbeiten zu sehen. Der Titel der Ausstellung „Im Angesicht“ beschreibt bereits, worum es den beiden Künstlerinnen geht: um das Gesicht. Dem nähern sich beide sehr fokussiert, sehr konzentriert, niemals aber voyeuristisch. Gemeinsam...

  • Fürth
  • 14.10.19
Panorama
Harald Hubl führt stets ein Skizzenbuch bei sich. Er zeichnet immer und überall.
3 Bilder

Pfalzmuseum Forchheim: Sonderausstellung zum 70. Geburtstag
Harald Hubl: „Nur durch Tun“

FORCHHEIM (bk/rr) – Wenn ein Wahlspruch zu Werk und Schaffen von Harald Hubl passt, dann der des Akademieprofessors Ludwig Scharl "Nur durch Tun". Tatsächlich hat der Forchheimer Maler und Grafiker in den knapp 55 Jahren seines bisherigen Wirkens eine unglaubliche Zahl von Kunstwerken kreiert. Das Pfalzmuseum zeigt in einer großen Sonderschau anlässlich des 70. Geburtstages des Künstlers von Freitag, 20. September bis Sonntag, 27. Oktober (Dienstag bis Sonntag, 10.00 bis 17.00 Uhr) einen...

  • Forchheim
  • 13.09.19
Lokales
Das erste Gymnasium Deutschlands, die von Philipp Melanchthon gegründete „Schola Aegidiana“, stand in Nürnberg, und zwar am Egidienberg direkt neben der Egidienkirche.
2 Bilder

Tag des offenen Denkmals am 8. September 2019
Historische Orte besuchen: Das erste Gymnasium Deutschlands stand in Nürnberg

NÜRNBERG (pm/nf) - Der Tag des offenen Denkmals in Deutschland am Sonntag,8. September 2019, bezieht sich mit dem Motto „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“ auch auf das 100-jährige Bauhausjubiläum. Unter Federführung der Bauordnungsbehörde der Stadt Nürnberg, Sachgebiet Denkmalschutz, bieten mehrere Mitwirkende den Nürnberger Bürgerinnen und Bürgern Einblick, Erklärungen und Informationen über ihre Baudenkmäler und historischen Orte. Umbrüche hat es in der Bau- und...

  • Nürnberg
  • 04.09.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.