Krippenvielfalt aus aller Welt in Hirschaid

In Hirschaid sind Krippen aus aller Welt und der Region zu sehen - hier eine Krippe aus Sticna. (Foto: oh)

HIRSCHAID (pm/web) - „Weihnachtskrippen aus aller Welt“ sind noch bis 12. Januar im Krippenmuseum Hirschaid (Alte Schule) zu sehen.

Die über 400 Exponate umfassende und mit neuen Darstellungen ergänzte Ausstellung stammt überwiegend aus der umfangreichen Privatsammlung Patzelt. Eine Besonderheit ist dabei die Großkrippe von P. Wolfgang aus dem slowenischen Karthäuserkloster Pleterje. Im Mittelpunkt stehen in diesem Jahr allerdings die Darstellungen „Madonna mit Kind“. Dabei werden auch eine schwarze Madonna mit Kind (19. Jahrhundert) aus dem Klostermuseum in Sticna, eine Nachbildung der original „Breslauer Madonna“ aus dem 14. Jahrhundert und eine fränkische Haus-Madonna aus Hetzles (16. Jahrhundert) präsentiert.
Die zwei Sonderausstellungen "Rosenkränze – Perlen der Andacht" mit rund 150 Ausstellungsstücken aus 15 Ländern und "Krippenexponate aus der Region" ergänzen die diesjährige Krippenausstellung.
Die Ausstellung kann an den Wochenenden, am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag, am Neujahrs- und Dreikönigstag, jeweils von 14 bis 18 Uhr, kostenlos besichtigt werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.