Apassionata galoppiert in der goldenen Spur

Spektakuläre Reitkunst gibt‘s in der Arena. (Foto: Apassionata GmbH)

Zehn Karten für Gastspiel in Nürnberg zu gewinnen

NÜRNBERG (pm/nf) - Abenteuerlich und geheimnisvoll wird es in der neuesten Produktion von „Apassionata“. Mit „Die goldene Spur“ gastiert die große Familienunterhaltungsshow mit Pferden vom 30. Januar bis 1. Fabruar in Nürnberg. Der MarktSpiegel verlost zehn Karten für die Vorstellung am 30. Januar.

Neben der bewährten Konzeption als Gesamtkunstwerk mit stimmungsvoller, eigens komponierter Musik, spektakulären Lichteffekten sowie brillanter Reit- und Tanzkunst gibt es auch einige Neuerungen. So wird erstmals überhaupt ein Miniesel die Arena erstürmen. Vielfach setzt das Kreativteam außerdem gezielt auf Gegensätze wie das Zusammenspiel der größten Pferderasse der Welt – Shire Horses – und einer ganzen Reihe niedlicher Shetlandponys. Ein lustiger, zotteliger Esel ist neu im Vierbeiner-Team, ebenso wie zwei wahre Märchenpferde: ein langmähniger Andalusier- Schimmel und, passend zum Show-Titel, ein goldfarbener Hengst. Die spektakulären Apassionata-Trickreiter werden bei ihren Stunts im Sattel diesmal völlig abheben und die Lüfte erobern. Ein Trio meisterlicher spanischer Garrocha-Reiter beschwört in einer eisigen Landschaft das goldene Feuer herauf, während eine Quadrille schwarzer Friesenhengste eine Gemäldegalerie zum Leben erweckt. Auf die Handlung, welche der Gesamtchoreografie einen Rahmen verleiht, hat Apassionata mit „Die goldene Spur“ besonderen Wert gelegt. Das Publikum erfährt vom Geheimnis einer seit Jahrhunderten verschwundenen Frau, die in einem Gemälde im wahrsten Sinne des Wortes eingefangen wurde. Der Held der Geschichte begibt sich auf die Suche nach ihr und gelangt so in ein Museum, dessen Ausstellungsstücke plötzlich auf magische Weise erwachen.

Verlosung 5 x 2 Karten
Wie geht’s? Einfach eine Postkarte an MarktSpiegel, Kennwort „Pferd“, Burgschmietstr. 2-4, 90419 Nürnberg oder eine E-Mail an gewinnspiel@marktspiegel.de (Kennwort als Betreff) schicken. Einsendeschluss ist der 14. Januar, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.