Bollywood-Star überfährt Obdachlosen und drückt sich vor Strafe

Screenshot / Youtube

Protest gegen Salman Khan

Salman Khan ist indischer Filmstar und die Welt liebt ihn. Doch jetzt holt den 49-Jährigen seine unrühmliche Vergangenheit ein. Anfang Mai wurde der Bollywood-Star zu 5 Jahren Haft verurteilt, weil er 2002 im betrunkenen Zustand einen Obdachlosen mit dem Auto überfahren hat.

Die Strafe wurde ausgesetzt. Khan muss nicht ins Gefängnis. Und das, obwohl er vom Tatort flüchtete, anstelle dem Opfer zu helfen und das ist nicht sein einziges Vergehen. Bereits in der Vergangenheit stand Khan mehrfach vor Gericht, weil er eine seltene Gazelle wilderte. Nach Kaution kam er frei.

Der laxe Umgang mit indischen Straftätern, die sich freikaufen, führt aktuell zu heftigen Debatten innerhalb des Landes. Während ärmere Menschen hinter Gittern kaum Gnade erhalten, verschleppen einflussreiche Personen ihren Prozeß oft jahrelanglang. Khans Tat liegt 13 Jahre zurück.

Text: Verena Langhans

Quelle: http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/salman-khan...

Und da soll noch mal einer sagen, in Deutschland mahlen die Mühlen der Justiz langsam. Die Meldung aus Indien hat den Vogel abgeschossen und Khan gleicht mit. Schade, dass die Promis immer eine Extra-Wurst bekommen und nicht gleichbehandelt werden wie jeder andere Straftäter. Wenn auch Ihr eine Meinung dazu habt. Gerne ....
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.