Büchner-Preisträger Friedrich C. Delius im Literaturhaus

Friedrich Christian Delius zählt hierzulande zur Schriftsteller-Elite. Foto: Veranstalter

NÜRNBERG (pm/mue) - Er hat die höchsten Auszeichnungen wie den Georg-Büchner-Preis und den Joseph-Breitbach-Preis erhalten und gilt schon lange als einer der besten Schriftsteller hierzulande: Friedrich Christian Delius.


Im Literaturhaus Nürnberg stellt er am 20. April um 20.00 Uhr seinem neuen Roman vor, der durch seine eigene, bewegende Familiengeschichte inspiriert ist: „Die Liebesgeschichtenerzählerin“. Ein paar Tage frei von Ehemann, Kindern und Pflichten schmiedet die Titelheldin Marie Pläne für ein Buch über drei Liebesgeschichten: ihre eigene, die ihrer Eltern und die einer Vorfahrin aus der Zeit der napoleonischen Kriege. Zu erzählen hat Marie jede Menge, etwa über den König, der die modernen Niederlande begründet, seine uneheliche Tochter, die in eine mecklenburgische Adelsfamilie gerät, und über einen kaiserlichen U-Boot-Kapitän. Während aus den „Wellen der Vergangenheit“ viele Personen und Lebensgeschichten auftauchen versucht Marie, eine eigene, literarische Stimme zu finden – und ihre Rolle in der Gegenwart. Eine Entscheidung zwischen künstlerischer Selbstverwirklichung und Familiensinn. Termin: 20. April 2016, 20.00 Uhr. Ort: Literaturhaus Nürnberg, Luitpoldstraße 6. Einlass: 18.30 Uhr. Kartenreservierung: Telefon 0911 / 2342658. Kartenvorverkauf im Literaturhaus und in der Bahnhofsbuchhandlung Schmitt & Hahn.

www.literaturhaus-nuernberg.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.