DB Museum feiert Adler-Geburtstag

Der legendäre Adler feiert Geburtstag. (Foto: oh/Deutsche Bahn AG)

NÜRNBERG (pm/nf) - Am 7 .Dezember 1835 fuhr zwischen Nürnberg und Fürth die erste Eisenbahn in Deutschland. Die legendäre Lokomotive an der Spitze des Zuges war der Adler. Dieses Ereignis feiert das DB Museum Nürnberg mit einer Revue am Geburtstag und einem vorweihnachtlichen Fest am Sonntag, 8. Dezember. Die Geburtstagsfeier beginnt am Samstag, den 7. Dezember, mit der Revue „Der Schatten des Adlers“.

Ab 19 Uhr können die Besucher bei diesem Spiel aus Tanz, Licht und Schatten auf eine Reise durch die Welt der Erfindungen gehen. Eine Platzreservierung ist unter der Servicenummer 0180 4 442233 möglich (20 Cent/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 42 Cent/Minute).
Am Sonntag, 8. Dezember, lädt das Museum von 10 bis 18 Uhr zum großen Familiengeburtstagsfest ein. Zu den Gästen gehört neben den vielen kleinen und großen Besuchern auch die original Grete-Darstellerin aus dem Musical Christa. Mit ihr können alle Kinder um 12.30 Uhr einen Tanz zum Lied des Kinder-Bahnlandes KIBALA einstudieren und im Foyer des Museums aufführen. Weitere Geburtstagsgäste sind das Nürnberger Christkind, das ab 11.30 Uhr Weihnachtsgeschichten vorliest, und die Bäcker von Lebkuchen Schmidt, die die Besucher mit vor Ort frisch gebackenen Honiglebkuchen verwöhnen.
Auch der Straßen-Adler ist an diesem Sonntag wieder unterwegs. Er pendelt ab dem späten Vormittag zwischen dem DB Museum und dem Christkindlesmarkt in der Altstadt. Hier können die kleinen Besucher ihre Wunschzettel, die sie zuvor im Museum an den Spiel- und Maltischen gestaltet haben, gleich in „Olis Kinderpost“ an den Weihnachtsmann schicken.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.