Drehstart für vierten Tatort aus Franken: ,,Ich töte niemand"

Die erste Klappe für den vierten Tatort aus Franken mit dem Arbeitstitel: ,,Ich töte niemand" . (Foto: BR/Stephanie Heckner)
 
Von links: Max Färberböck (Drehbuch und Regie), Dagmar Manzel (Rolle: Kriminalhauptkommissarin Paula Ringelhahn), Fabian Hinrichs (Rolle: Kriminalhauptkommissar Felix Voss). (Foto: BR/Danny Rosness)

Max Färberböck dreht wieder in Nürnberg, Erlangen und Umgebung

NÜRNBERG (pm/nf) - Unter der Regie von Max Färberböck (Tatort: ,,Der Himmel ist ein Platz auf Erden", ,,Bella Block", ,,Sau Nummer vier") haben heute in Nürnberg und Umgebung die Dreharbeiten zum vierten Tatort aus Franken begonnen. Verantwortlich zeichnet diesmal wieder das Team des erfolgreichen ersten Franken-Tatort: ,,Der Himmel ist ein Platz auf Erden". Vor der Kamera von Felix Cramer stehen u.a. Dagmar Manzel, Fabian Hinrichs, Eli Wasserscheid, Andreas Leopold Schadt, Stefan Merki, Matthias Egersdörfer, Ursula Strauss und André Hennicke. Das Drehbuch verfasste Max Färberböck mit Catharina Schuchmann. Ausgestrahlt wird ,,Ich töte niemand" voraussichtlich im Frühsommer 2018 im Ersten.

Der Mord an einem Nürnberger Geschwisterpaar verbunden mit dem rätselhaften Todesfall eines Polizeikollegen lässt im vierten Franken-Tatort Voss (Fabian Hinrichs) und Ringelhahn (Dagmar Manzel) in einen Abgrund blicken, der sie sprachlos macht. Vor allem Paula Ringelhahn gerät an ihre Grenzen. Diesmal wäre sie dem Fall ohne ihren Kollegen Felix Voss nicht gewachsen. Unterstützt werden die Hauptkommissare erneut von Eli Wasserscheid als Wanda Goldwasser und Andreas Leopold Schadt als Sebastian Fleischer. Ebenso wieder dabei ist Matthias Egersdörfer als Leiter der Spurensicherung, Michael Schatz, sowie Stefan Merki als Dr. Kaiser, Chef der Mordkommission Franken.

,,Der vierte Franken-Tatort erzählt eine sehr persönliche Geschichte, die zutiefst erschreckt und zugleich nachdenklich macht. Max Färberböck kehrt mit `Ich töte niemand` zu den Figuren zurück, die er für den Franken-Tatort als Autor und Regisseur erschaffen hat und die inzwischen zu einem so festen Team zusammengewachsen sind, dass das einmal gefeiert werden muss - im Film mit der Einweihung von Felix` neuer Wohnung in Nürnberg", erzählt Stephanie Heckner, BR-Tatort-Redaktionsleitung. 

Die Story des vierten Franken-Tatort

Während die Mitglieder der Mordkommission Franken unter einigem Alkoholeinfluss ausgelassen die Einweihung von Felix Voss' neuer Wohnung feiern, wird andernorts in Nürnberg ein Geschwisterpaar tot aufgefunden - Bruder und Schwester, beide Ende 50, vor vielen Jahren aus Libyen nach Deutschland gekommen und voll integriert. Sie wurden brutal erschlagen. Ihr Ziehsohn, ein allseits umschwärmter und hochbegabter Student, ist seit der grausigen Tat verschwunden. Offenbar hatte er sich zur Tatzeit im Haus der Opfer aufgehalten. War er Zeuge? Täter? Warum ist er abgetaucht? Die Polizei sucht intensiv nach Spuren am Tatort und im Leben der beiden Opfer und ihres Ziehsohns, begleitet von großer Anteilnahme und Empörung der Öffentlichkeit. Zwei Tage später stirbt ein Kollege der Nürnberger Polizei völlig überraschend während einer Autofahrt an einer fatalen Wechselwirkung von Medikamenten. Er lässt Frau und zwei Kinder zurück. Für Paula Ringelhahn ist diese Nachricht eine Katastrophe. !
Der tote Frank Leitner war ein sehr enger Freund. Kurz vor dem Doppelmord hatte er versucht, sie zu erreichen. Aber Paula hatte nicht zurückgerufen. Ein am Tatort gefundenes Indiz führt den Mord an den beiden Geschwistern und den toten Kollegen zusammen. Was hat Frank Leitner mit der grauenvollen Tat zu tun? Wieso fuhr er kurz darauf in den Tod? Ein Fall, der Paula Ringelhahn an ihre Grenzen führt, und dem sie ohne ihren Kollegen Voss nicht gewachsen wäre.


Informationen zum Film

Regie: Max Färberböck
Drehbuch: Max Färberböck, Catharina Schuchmann
Produktion: Hager Moss Film (Produzentin: Kirsten Hager) im Auftrag des Bayerischen Rundfunks
Redaktion: Stephanie Heckner
Darsteller: Fabian Hinrichs, Dagmar Manzel, Eli Wasserscheid, Andreas Leopold Schadt, Stefan Merki, Matthias Egersdörfer, Ursula Strauss, André Hennicke, Josef Mohamed, Hansjürgen Hürrig, Marko Dyrlich, Nasser Memarzia, Genija Rykova, Alexa Maria Surholt, Bernd Regenauer u.a.
Drehzeit: 05. September bis 06. Oktober 2017
Drehorte: Nürnberg, Erlangen und Umgebung.

Besetzung

Rolle Darsteller
Paula Ringelhahn Dagmar Manzel
Felix Voss Fabian Hinrichs
Wanda Goldwasser Eli Wasserscheid
Sebastian Fleischer Andreas Leopold Schadt
Michael Schatz Matthias Egersdörfer
Dr. Kaiser Stefan Merki
Gudrun Leitner Ursula Strauss
Frank Leitner André Hennicke
Ahmad Elmahi Josef Mohamed
Theodor Pflüger Hansjürgen Hürrig
Udolf Rasch Marko Dyrlich
Nasem Attallah Nasser Memarzia
Frau Dr. Köster Genija Rykova
Jenny Alexa Maria Surholt
Hausmeister Bernd Regenauer
u.a.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.