Einen haben wir noch: rent4office Nürnberg emp-fängt Hanau zum Christmas-Game

(Foto: Sportfoto Zink)
Nürnberg – Die erste Hälfte der ProA-Saison 2015/2016 steht kurz vor ihrem Abschluss und zum letzten Spiel des Jahres trifft rent4office Nürnberg am Samstagabend auf die HEBEISEN WHITE WINGS aus Hanau. Der Aufsteiger ist mittlerweile in der Liga an-gekommen und liegt mit fünf Siegen und sieben Niederlagen aktu-ell auf Rang 14 der Tabelle.

Bei rent4office Nürnberg ist nach einigen schwierigen Wochen Ruhe einge-kehrt. Die beiden Siege gegen Gotha und Leverkusen waren gut für Stim-mung und Selbstvertrauen bei den Mittelfranken. Gegen Hanau will das Team von Trainer Ralph Junge nun an die gezeigten Leistungen anknüpfen und sich mit einem Heimsieg in die kurze Weihnachtspause verabschieden. Bis auf Bill Borekambi sind alle Spieler an Bord und so kann der Coach fast aus dem Vollen schöpfen. „Man sieht jede Woche Fortschritte, die sich schon beim Training andeuten. Die Intensität ist deutlich höher“, erklärt Jun-ge. Diese werden seine Spieler auch gegen die Gäste aus Hanau an den Tag legen müssen, die sich in dieser Saison bisher keineswegs als Kanonenfutter präsentiert haben.

„Spiel wird kein Selbstläufer“

Nach einigen Startschwierigkeiten und einem schweren Auftaktprogramm spielt das Team von Simon Cote mittlerweile sehr gut mit und fuhr den ein oder anderen Überraschungssieg ein, wie zum Beispiel in Essen (62:83). Der Kader bietet eine gute Mischung aus talentierten Deutschen und starken Im-port-Spielern. Topscorer der WHITE WINGS ist Power Forward Kruize Pin-kins mit 14,4 Punkten pro Spiel, der zudem durchschnittlich 9,6 Rebounds auflegt. Bester deutscher Punktesammler ist Robin Christen, der im Sommer aus Essen kam, mit 11,6 Zählern pro Partie. Für Ralph Junge ist der Aufstei-ger keine Laufkundschaft. „Hanau hat sich nach anfänglichen Problemen und Verletzungssorgen gefangen und wird sich noch weiter stabilisieren. Ein Selbstläufer wird das Spiel mit Sicherheit nicht“, so Nürnbergs Übungsleiter, „nichtsdestotrotz wollen wir uns und den Fans ein vorgezogenes Weih-nachtsgeschenk machen und mit drei Siegen in Serie in die Weihnachtspause gehen.“

Zeit, um zurückzublicken

Für rent4office Nürnberg endet mit dem Heimspiel gegen Hanau eine turbu-lente Hinserie, die sich vor allem durch ein immenses Verletzungspech aus-zeichnete, das immer wieder dafür sorgte, dass sich die Mannschaft nicht so entwickeln konnte, wie man es vor der Saison geplant hatte. Ungeachtet dessen würde man durch einen Sieg gegen Hanau nur minimal schlechter dastehen, als zum selben Zeitpunkt in der Vorsaison, als man mit neun Sie-gen und sechs Niederlagen die Hinrunde beendete. Darum kann Nürnbergs Head Coach durchaus ein positives Hinrunden-Fazit ziehen. „Wir sind mit einer sehr deutschgeprägten Mannschaft in die Saison gegangen, die sich in der Hinrunde individuell und als Team positionieren sollte. Leider wurde die-ses Vorhaben viel zu oft durch eine beispiellose Anhäufung an Verletzungen und Ausfällen gestört. Dennoch sind wir auf einem guten Weg und stehen im Vergleich zum Vorjahr nicht arg schlechter da. In der Rückrunde wollen wir voll angreifen und uns, hoffentlich ohne weitere Ausfälle, eine bestmögliche Ausgangsposition für die Playoffs schaffen“, sagt Junge, der in diesem Zu-sammenhang auch die Erfolge im Jugendbereich unterstreicht. „Wir haben uns mit unseren Nachwuchsmannschaften im Sommer souverän für die Spielzeit 2015/2016 qualifiziert und sind in beiden Ligen auf Playoff- bezie-hungsweise Hauptrundenkurs. Außerdem wurden sechs Jugendspieler zu Nationalmannschafts-Lehrgängen eingeladen, wo Nürnberger Vereine in den letzten Jahren eher nicht vertreten waren. Darüber hinaus konnten wir mit dem TV 1877 Lauf und ATV Frankonia zwei neue Partnervereine an unserer Seite begrüßen und auch im Mini-Bereich mit der Rookies Basketball Aka-demie vieles voranbringen“, so Nürnbergs Sportdirektor weiter.

Allstar Haris Hujic

Auch die jüngste Berufung von Haris Hujic ins NBBL ALLSTAR-Team ist eine sehr erfreuliche Nachricht für die Mittelfranken. Für Hujic, der beim diesjähri-gen ALLSTAR Spiel in Ulm als wertvollster Spieler ausgezeichnet wurde, ist es bereits die zweite Nominierung zum Allstar. „Es ist eine große Ehre, bei so einem Event dabei zu sein. Ich werde dieses Mal für den Süden auflaufen und gegen viele meiner ehemaligen Teamkameraden spielen“, kommentier-te der 18-Jährige seine Nominierung. Das NBBL ALLSTAR Game findet am 9. Januar 2016 in Bamberg statt – im Rahmen des BBL ALLSTAR Day. „In Ulm haben wir vor 4000 Leuten gespielt und de hat riesig Spaß gemacht, darum ist die Vorfreude auf die Veranstaltung im Januar bei mir riesig“, sagt Hujic mit Blick auf das Großevent im neuen Jahr.

After-Match-Party im KING LUI

Die Partie rent4office Nürnberg gegen die HEBEISEN WHITE WINGS Hanau findet am Samstag, den 19.Dezember 2015 im Nürnberger BBZ statt. Tip-off ist um 19.30 Uhr. Die Tickets für die Begegnung sind bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, an der Abendkasse, sowie bei www.ticketmaster.de erhältlich. Am selben Abend findet in den Räumlichkeiten des offiziellen Event-Partners von rent4office Nürnberg – dem KING LUI – die zweite After-Match-Party der Saison statt. Alle Fans und Zuschauer, die beim Eingang ein Ticket für die Begegnung gegen Hanau oder eine Dauerkarte vorzeigen, ha-ben freien Eintritt in Nürnbergs Hip Hop Club Nummer 1.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.