Gitarren-Pop-Rock mit „Intergalactic Lovers“

Sphärisch-folkigen Gitarren-Pop-Rock von "Intergalactic Lovers" gibt es am Freitag, 30. Mai 2014, um 20.30 Uhr im Festsaal des Künstlerhauses im KunstKulturQuartier. (Foto: oh/Veranstalter)

NÜRNBERG (pm/nf) - Sphärisch-folkigen Gitarren-Pop-Rock von „Intergalactic Lovers“ gibt es am Freitag, 30. Mai 2014, um 20.30 Uhr im Festsaal des Künstlerhauses im KunstKulturQuartier, Königstraße 93. Mit ihrem Debütalbum „Greetings and Salutations” konnten die Belgier zahlreiche Charterfolge und Radiohits einheimsen, spielten unzählige ausverkaufte Shows und erreichten in ihrer Heimat Goldstatus.

Das junge Quartett um die Frontfrau Lara Chedraoui, die mit Feist oder PJ Harvey verglichen wird, liefert ausgereifte und tiefgründige Songs und umschifft dabei alle gängigen Genre-Klischees. Stattdessen bewegen sich die sympathischen Newcomer mit ihren atmosphärischen Arrangements leichtfüßig zwischen rockigem, treibendem Folk und bezaubernden Harmonien. Letztes Jahr waren sie zum ersten Mal auf Deutschland-Tournee, etwa beim Reeperbahn Festival und dem Rolling Stone-Weekender, und kommen nun mit ihrem zweiten Album „Little Heavy Burdens” im Gepäck zurück – mit auf dem Tourplan: Nürnberg.
Als Vorband spielt die Schwabacher Indie-Progressive-Rock-Band „A Tale of Golden Keys“.

Tickets zum Preis von 10 Euro, ermäßigt 6 Euro, sind im Vorverkauf erhältlich, an der Abendkasse kosten sie 13 Euro, ermäßigt 10 Euro. Beim Vorzeigen der Eintrittskarte gibt es vor oder nach dem Konzert ein Freigetränk im KulturGarten.

Weitere Informationen im Internet:
www.intergalacticlovers.com
www.ataleofgoldenkeys.com
www.kuenstlerhaus-nuernberg.de
www.reservix.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.