Neues Franken-Buch von Klaus Schamberger: Bratwurst und Gomorrha

Neues von Klaus Schamberger: Mein Franken-Buch. (Foto: ars vivendi verlag)
Nürnberg: Gutmanns am Dutzendteich | NÜRNBERG (pm/nf) - Der Club verliert sowieso, das Dürerbild kriegen wir eh nicht, die Kneipe ist bestimmt voll, und wenn nicht, dann ist das Essen schlecht: Der fränkische Zweckpessimismus ist berühmt-berüchtigt, und niemand spürt ihm seit vielen Jahrzehnten so authentisch-unterhaltsam und sprachlich treffend nach wie Klaus Schamberger.

In diesem Band vereint der Schriftsteller und Journalist sehr persönliche Beschreibungen seiner Heimat und seines Verhältnisses zu dieser ungewöhnlichen (Un-)Kulturlandschaft, das stets zwischen liebevoll und distanziert oszilliert. Mein Franken-Buch zeigt aber vor allem auch die große Bandbreite von Schambergers Schaffen, seinen bitterbösen Sarkasmus und lakonischen Humor, seine hintergründige Art, das Besondere im Alltäglichen zu entdecken, und seine Kunst, den Franken humorvoll den Spiegel vorzuhalten.

Die Präsentationslesung des Buches findet übrigens am 7. Oktober 2016 im Gutmanns am Dutzendteich statt und wird musikalisch begleitet vom Duo ,,Dittl + Filsner" . Beginn der Veranstaltung ist um 19.30 Uhr, Einlass bereits ab 18.00 Uhr. Der Eintritt kostet inklusive Getränk 7 Euro (ermäßigt 6 Euro) .

Über den Autor
Klaus Schamberger, Klaus Schamberger, Jahrgang 1942, vielen auch bekannt als ,,der Spezi", ist gebürtiger Nürnberger. Fast 30 Jahre schrieb er in seiner Heimatstadt zahlreiche Glossen für die Abendzeitung, für die der jetzige Ruheständler hauptberuflich als Journalist und als Redaktionsleiter tätig war. Aber auch für das Studio Franken des Bayerischen Rundfunks: In der Sendung Mittags in Franken oder Die Abendschau Franken präsentiert er am Freitag das Gschmarri zum Wochenende. Er ist Autor von 20 Büchern und wurde vielfach ausgezeichnet. Bei ars vivendi erschien 1997 Mein Nürnberg-Buch. Geschichten und Gedichte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.