Von wegen Unkraut: ,,Wilde Möhre Kräuter-Erlebnisse"

Wildkräuterwanderung. (Foto: oh/Marion Reinhardt)
Wildkräuter und ihre nützlichen Seiten

FÜRTH/REGION (pm/nf) - Grüne Smoothies sind in. Doch anstatt sie mit Kopfsalat oder Spinat zu mixen, sind Wildkräuter eine tolle Alternative. Aber welche schmecken und welche sind giftig? Antworten gibt es bei den Wildkräuterführungen der „wilden möhre“ Marion Reinhardt. Die Fürther Kräuterpädagogin gibt wertvolle Tipps zur Verwendung der grünen Kraftpakete. Denn diese stecken voll köstlicher Aromen, enthalten deutlich mehr Vitalstoffe als Gewächshauspflanzen und kosten keinen Cent! Unter der fachkundigen Anleitung lassen sich die einheimischen Wildpflanzen von ganz neuen Seiten entdecken. Jeden Monat sind neue Kräuter an der Reihe, die auf unterschiedlichen Touren erkundet werden.


Mit „Frühlingserwachen“, einem Osterspaziergang am 6. April, beginnt das neue Programm von „wilde möhre kräutererlebnisse“. Im Park von Schloss Burgfarrnbach geht es auf Tour zu den ersten, zarten Kräutern des Frühjahrs.

Am 13. Mai öffnet dort, im Museum Frauenkultur, wieder die „Wildkräuterküche im Schlosspark“. Dann werden Kräuter gesammelt und zu einem köstlichen „Wiesen-Büffet“ verarbeitet.

Was die Kräuter in der Heilkunde zu bieten haben, verrät Marion Reinhardt am 6. Juni in Roßtal. Dann stehen „Kräuter der Klostermedizin – Rezepturen der Mönche“ auf dem Programm und es darf gemörsert werden.

Genau an Johanni, also am 24. Juni, geht es auf Kräutersafari zu den typischen Johanniskräutern, die auch in Unterfarrnbach wachsen. Am 21. Juli lädt die Kräuterpädagogin ein, „Die wilde Seite des Stadtparks“ zu entdecken. Im Herbst geht es dann auf zu einer Heckenwanderung, bei der „Wilde Früchtchen“ erkundet werden.
Wenn die Wildkräuter Ruhepause machen, ist aber noch nicht Schluss, denn im November erfahren die Teilnehmer eines Workshops von Marion Reinhardt, wie sie „Gesund durch den Winter mit Klostermedizin“ kommen. Und im Dezember werden „Last Minute Kräutergeschenke“ zubereitet.

Genaue Informationen zu den einzelnen Routen gibt es im Internet oder telefonisch unter 0911-741 99 84.
www.wilde-moehre-kraeuter-erlebnisse.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.