19 Schüler nahmen beim Boys'Day bei der AOK in Nürnberg teil

Bei einer Gruppenübung tüftelten die Jungs gemeinsam an einer Lösung für einen Flugkörper. (Foto: AOK)
Nürnberg: AOK Bayern | Sich für die Gesundheit von Versicherten einsetzen – das ist nicht nur für Mädchen spannend. 19 Jungen haben sich am 27. April 2017 beim Boys’Day in der AOK-Hauptgeschäftsstelle in Nürnberg davon überzeugt. „Egal ob am Telefon, per E-Mail oder im direkten Gespräch, der Kundenkontakt ist ein wichtiger Bestandteil im Berufsalltag eines Sozialversicherungsfachangestellten“, erzählt Petra Pilling, stellvertretende Ausbildungsleiterin der AOK in Nürnberg. Einen ganzen Vormittag lang konnten die Schüler einen Blick hinter die Kulissen der Gesundheitskasse als Arbeitgeber werfen. „Bei der Hausrallye lernten die Jungen alle Bereiche kennen: Privat- und Firmenkundenbetreuung, Vertrieb, allgemeine Verwaltung sowie Gesundheitsförderung und Öffentlichkeitsarbeit“, ergänzt Petra Pilling. Schon im vierten Jahr in Folge beteiligt sich die Direktion Mittelfranken an dem Jungen-Zukunftstag.

Mit Spaß bei der Sache

Neben den Informationen zur Ausbildung und Tipps zum Bewerbungsverfahren, kam der Spaß nicht zu kurz. Beim gemeinsamen Sportkurs und dem gesunden Mittagessen hatten die Jungen die Möglichkeit mit Auszubildenden ins Gespräch zu kommen. Was sind die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Bewerbung? Wie läuft die Ausbildung ab? Welche Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es bei der AOK? All das erklärten die AOK-Azubis beim Boys’Day 2017 den Teilnehmern geduldig.

Jetzt bewerben!

Für den Berufsstart 2018 bietet die AOK in Mittelfranken insgesamt 18 Ausbildungsplätze zum Sozialversicherungsfachangestellten an. „Wer im September 2018 ins Berufsleben einsteigen will, muss jetzt aktiv werden“, weiß die Ausbildungsleiterin. „Bis zum 15. September 2017 können sich Interessierte online bei der AOK bewerben.“

Weitere Informationen rund um die Ausbildung gibt es unter www.aok-azubi.de.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.