Sicher auf und ab

Wenn solche schweren Transporte anstehen, sollte die nutzbare Treppenlaufbreite mindestens 90 cm betragen. Foto: Treppenmeister/akz-o

Durchdachte Planung beim Treppenbau

(spp) - Freizügige Planung und modernes Design sind heute beim Bau einer Wohnungstreppe selbstverständlich.

Dass allein eine wirkungsvolle Optik und gängige Maße nicht immer ausreichend sind, merken Hausbesitzer aber spätestens dann, wenn der Umzug ansteht, Nachwuchs ins Haus kommt oder ältere Mitbewohner sich beim Treppensteigen schwertun. Ein später notwendiger Umbau kann mit durchdachter Planung von vornherein vermieden werden.

Jede Treppe sollte nach den ganz persönlichen Aspekten geplant werden. Bei Kindern und gehbehinderten Mitbewohnern gelten im Haus weitreichendere Sicherheitsmaßnahmen. Meistens fällt die Wahl auf eine gewendelte Treppe. Zu beachten ist dabei, dass die Stufen gleichmäßig verzogen sind. Für Podesttreppen sollte die Stufenanzahl bei der ersten und zweiten Hälfte gleich bleiben.


Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.