Prof. Dr. Veronika Grimm berufen
Neue Wirtschaftsweise kommt von der FAU!

Prof. Dr. Veronika Grimm ist Inhaberin des Lehrstuhls für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Wirtschaftstheorie, der FAU. 
Foto: FAU / Giulia Iannicelli
  • Prof. Dr. Veronika Grimm ist Inhaberin des Lehrstuhls für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Wirtschaftstheorie, der FAU.
    Foto: FAU / Giulia Iannicelli
  • hochgeladen von Uwe Müller

ERLANGEN / REGION (pm/mue) - Ihr Urteil hat großes Gewicht in der deutschen Wirtschaftspolitik: Die „fünf Wirtschaftsweisen“ begutachten die gesamtwirtschaftliche Entwicklung der Bundesrepublik und helfen so den politischen Instanzen, Entscheidungen für die Wirtschaftspolitik zu treffen.

Als neues Mitglied wurde nun die Ökonomin Prof. Dr. Veronika Grimm von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) in das Gremium berufen. Sie leitet an der FAU den Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Wirtschaftstheorie. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Verhaltensökonomik, Industrieökonomik, Auktionen und Marktdesign – Letzteres mit einem Schwerpunkt auf Energiemärkten. Insbesondere die umfangreiche Arbeit im Bereich der Energieforschung wird im Sachverständigenrat neue Impulse setzen. „Der Weg in eine klimaneutrale Wirtschaft und Gesellschaft betrifft nicht nur die Energiewirtschaft, sondern auch große Teile der deutschen Schlüsselindustrien.“ so Grimm. „In den schon laufenden und noch anstehenden Transformationsprozessen liegen große Herausforderungen aber auch Chancen für Deutschland und Europa. Vieles wird davon abhängen, ob Deutschland und Europa eine kluge Wirtschaftspolitik betreiben.“

Veronika Grimm ist Vorsitzende der Wissenschaftlichen Leitung des Energie Campus Nürnberg (EnCN) sowie Vorstand des kürzlich ins Leben gerufenen Zentrums Wasserstoff.Bayern (H2.B). Darüber hinaus ist sie Mitglied in verschiedenen hochkarätigen nationalen und europäischen Beratungsgremien wie beispielsweise dem wissenschaftlichen Beirat des Bundeswirtschaftsministeriums, der Expertenkommission zum Monitoringprozess „Energie der Zukunft“ oder dem „European Academies‘ Scientific Advisory Council“ (EASAC).

Autor:

Uwe Müller aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Impressum | Datenschutz | Rechtliches | Tipps für Leserreporter
Powered by Gogol Publishing 2002-2020. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul wird mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen