Full House beim Gewerbeverband

Auch in diesem Jahr war die Gemeindehalle beim Neujahrsempfang wieder gut gefüllt.
2Bilder
  • Auch in diesem Jahr war die Gemeindehalle beim Neujahrsempfang wieder gut gefüllt.
  • Foto: Renate Brügmann
  • hochgeladen von Redaktion MarktSpiegel

REDNITZHEMBACH (tom) – Über 150 Gäste aus allen Bereichen der Gesellschaft, von Politik und Wirtschaft bis hin zu den Vereinen konnte Marcel Schneider beim 7. Neujahrsempfang des Gewerbevereins Rednitzhembach begrüßen.

Kein Wunder, dass sich der Vereinsvorsitzende „mehr als erstaunt, überrascht und glücklich“ zeigte. Grund zur Freude biete aber auch die wirtschaftliche Entwicklung. Nach dem abgelaufenen Jahr, das Schneider als „gutes Jahr für Deutschland“ bezeichnete, gäben auch die Prognosen für 2014 – sie gehen von einem Wachstum von 1,2 bis 1,7 Prozent aus – Anlass zu Optimismus.
Nicht minder zufrieden war auch Bürgermeister Jürgen Spahl, der sich für „Rekordeinnahmen“ beim Gewerbesteueraufkommen bedankte. Landrat Herbert Eckstein, der anschließend ans Rednerpult trat, leitete mit seiner Kritik an der nicht selten oberflächliche Berichterstattung der Medien auf das Referat des künftigen BR-Hörfunkdirektors Martin Wagner über. Gleichermaßen unterhaltsam und informativ aber auch stets mit persönlichen Erlebnissen und Erfahrungen gespickt, beschrieb Wagner in seinem mit viel Applaus aufgenommenen Vortrag die tiefgreifenden Veränderungen, die die Medienlandschaft in diesen Jahren durchmacht.

Auch in diesem Jahr war die Gemeindehalle beim Neujahrsempfang wieder gut gefüllt.
Vor über 150 Gästen übergab  Marcel Schneider (l.) den Frankenwimpel an Martin Wagner.
Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen