LichtspielNächte im Museumshof

Szene aus dem Eröffnungsfilm „Birnenkuchen mit Lavendel“, der in der Original-Version (mit Untertiteln) gezeigt wird. Foto: Veranstalter

ERLANGEN (pm/mue) - Schon seit einigen Jahren hatten die Mitarbeiter des Kulturzentrums E-Werk die Idee, ein Open Air Kino an einem besonderen Ort in Erlangen zu veranstalten. Ab dem 13. Juli ist es nun endlich so weit: Die ersten Erlanger LichtspielNächte starten im gemütlichen Innenhof des Stadtmuseums Erlangen.


Für alle Fans des Open-Air-Filmgenusses in lauen Sommernächten werden an insgesamt fünf Abenden (13. bis 17. Juli) ausgewählte Filme unter freiem Himmel präsentiert. „Bei uns ums Eck wollen wir mit den LichtspielNächten einen weiteren Beitrag dazu leisten, die Erlanger Altstadt zu beleben“, so Veranstalter Holger Watzka. Für leckeres Finger- und Streetfood ist dabei ebenso gesorgt wie für Decken und Regenponchos, falls das Wetter doch einmal nicht so ganz mitspielen sollte. Den Eröffnungsfilm „Birnenkuchen mit Lavendel“ präsentiert das E-Werk übrigens in Zusammenarbeit mit dem Deutsch-Französischen Institut – in der Original-Version mit deutschen Untertiteln.

Als Ergänzung der vorhandenen Open Air Kinos in Erlangen und auch zu dem bereits bestehenden Eintritt-Frei-Open Air im E-Werk-Garten bieten sich LichtspielNächte in Zusammenarbeit mit dem Stadtmuseum perfekt an. „Mit dem Museum haben wir einen Kooperationspartner gefunden, der super zu uns passt und der ebenfalls möchte, dass hier in der Altstadt mehr passiert“, so Watzka.


Kurz & knapp

Einlass und Öffnung der Gastronomie: 20.00 Uhr
Filmbeginn: 21.15 Uhr

Spielplan:

13.7. Birnenkuchen mit Lavendel (OmU)
14.7. Ewige Jugend
15.7. Mustang
16.7. Kirschblüten und rote Bohnen
17.7. Hail, Caesar!
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.