Erlanger siegten bei Symposium

ERLANGEN - Andreas Heindel, Eugen Wige und Prof. Dr. André Kaup, Lehrstuhl für Multimediakommunikation und Signalverarbeitung an der Friedrich-Alexander-Universität (FAU), haben beim Picture Coding Symposium in Kalifornien den ersten Platz auf der Grand Video Compression Challenge belegt: Ihr Beitrag „Sample-based Weighted Prediction for Lossless Enhancement Layer Coding in HEVC“ wurde mit dem Best-Tool-for-High-Efficiency-Video-Coding-Award ausgezeichnet. Darüber hinaus wurde der Vortrag von Prof. Dr. André Kaup in der Runde der Finalteilnehmer der Grand Compression Challenge mit einem Best-Presentation-Award ausgezeichnet.

Das Symposium findet seit 1969 jährlich statt und widmet sich dem Thema der Codierung visueller Daten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.