Amberger Welttheater: Der Herbst des Winterkönigs

Szene aus ,,Der Herbst des Winterkönigs", Amberger Welttheater. (Foto: oh/Uwe Weiss)

Historisches Stadtschauspiel von Johannes Reitmeier und Roger E. Boggasch

REGION (pm/nf) - Vom 23. Mai bis 9. Juni verwandelt sich die Treppenanlage vor der Mariahilfberg-Kirche über Amberg in eine atemberaubende Kulisse für das „Amberger Welttheater – Der Herbst des Winterkönigs“. Die Inszenierung von Johannes Reitmeier und Roger E. Boggasch zeichnet die wichtigsten Stationen im Leben Friedrichs V. nach, wie die Vermählung mit Elisabeth Stuart und die Krönung zum böhmischen König.

Reitmeiers Werk changiert dabei stets zwischen Musical und Schauspiel – leidenschaftlich, spannend – unkonventionell. Unter den rund 100 Mitwirkenden sind u. a. der Musicalsänger Andy Kuntz und Astrid Vosberg / Stefanie Rhaue als Elisabeth zu erleben, den einzigartigen Sound des Amberger Welttheaters liefert die Rockband Vanden Plas. Der Komponist Roger E. Boggasch verbindet Musik des Barocks mit modernen Stilen und schafft so eine mitreißende Musik von großer atmosphärischer Wirkung.

Bereits bei der Uraufführung 2009 zeigten sich tausende Zuschauer begeistert vom Flair der Open-Air-Aufführung, zu dem sicher auch die atemberaubende Aussicht auf die Altstadt Ambergs beiträgt. Gespielt wird bei (fast) jedem Wetter, die Zuschauertribüne ist überdacht.

Tickets (25,- € / 21,- €) und weitere Informationen:
Tourist-Information Amberg, Tel. 09621/10-233, tourismus@amberg.de sowie unter www.welttheater.amberg.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.