Apfelbäumchen für mehr Miteinander

Im Sommer gehört zum gemütlichen Beisammensein ein schöner Garten. (Foto: Caritas Verband Nürnberger Land)
NÜRNBERG - Im „grünen Haus“ in der Christof-Treu-Straße bemüht sich die Caritas gemeinsam mit der Stadt und vielen anderen Engagierten um mehr bürgerschaftliche und soziale Aktivitäten im Bertleinviertel.

Das vom Bezirk Mittelfranken projekthaft geförderte Quartiersmanagement arbeitet dabei auch an der Verbesserung der Bedingungen für eine ambulante Versorgung von Altgewordenen und Menschen mit Behinderungen. Im Sommer gehört zum gemütlichen Beisammensein ein schöner Garten. Der Verein SCH-LAU der ev. Christuskirche kümmerte sich um die Bepflanzung im Garten des Grünen Hauses. Zusätzlich brachte Bürgermeister Benedikt Bisping nun ein Apfelbäumchen mit und pflanzte es mit Caritas-Geschäftsführer Michael Groß im Beisein vieler Nachbarn, Interessierter und Mieter ein. Als Zeichen eines „Miteinanders in Vielfalt“ und einen kleinen lebendigen Meilenstein hin zur inklusiven Kommune.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.