Fest der Vielfalt: Picknick mit buntem Musikprogramm

Fest der Vielfalt mit der Band La Boum. (Foto: oh/Stadt Nürnberg/David Häuser)
 
Fest der Vielfalt mit Egschiglen. (Foto: oh/Stadt Nürnberg/Marcel Kaufmann)
NÜRNBERG (pm/nf) - Wie bunt Musik sein kann, stellen sehr unterschiedliche Musikgruppen auf dem Fest der Vielfalt beim Picknick im Grünen am Sonntag, 17. Mai 2015, von 12 bis 16 Uhr auf der Wöhrder Wiese unter Beweis. Auf vier kleinen Bühnen treten abwechselnd Künstlerinnen und Künstler unterschiedlicher Herkunft und Stilrichtungen auf, die das Motto „Nürnberg hält zusammen“ klangvoll unterstreichen.

Zu dem von der Stadt und vielen Unterstützergruppen veranstalteten Picknick sind alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen, Essen und Trinken mitzubringen, gemeinsam einen fröhlichen Tag zu verbringen und ein deutliches Zeichen zu setzen für ein buntes und tolerantes Nürnberg.

Zum Auftakt der Veranstaltung tritt Mahmut Turan auf, der den traditionellen Dudelsack (tulumcu) vom Schwarzen Meer spielt. Der aus dem Iran stammende Hadi Alizadeh verzaubert mit der persischen Handtrommel Tonbak und der kurdischen Rahmentrommel Daf, begleitet wird er dabei von der armenischen Sopranistin und Cellistin Gayane Sureni. Ihren charakteristischen Sound hat die Nürnberger Band La Boum bei zahlreichen Straßenmusiktouren in Europas Metropolen gefunden. Ihre Musik, die Einflüsse von Folk, Ska, Polka, Gypsy und Rockabilly neben süd- und osteuropäischen Akzenten enthält, erzählt von diesen Reisen. Ein Hauch von Karibik ist zu spüren, wenn Dieter Weberpals und Rainer Rabus ihr Duoprogramm „Flute meets caisa“ spielen.
Das Ensemble Egschiglen (Schöne Melodie), 1991 in der der Mongolei gegründet, nimmt mit Tänzen und Instrumenten wie der Pferdekopfgeige und dem ungewöhnlichem Kehlkopfgesang die Zuhörerinnen und Zuhörer mit auf eine Reise durch ein den meisten unbekanntes Land.
Das Musikerkonglomerat Boxgalopp greift Melodien aus Franken und anderen Regionen der Welt auf, verpanscht sie im großen Volxmusik-Kochtopf und zaubert daraus Musikstücke zum Tanzen, Zuhören und Mitsingen. Das Ensemble Foyal, Fred Munker und Annika Schreiner, widmet sich dem Tango und Klezmer sowie Jazzstandards in ausgefeilten Arrangements. Janet M. Christel, die mit Band kommt, ist Sängerin, Songwriterin und Rezitatorin schottischer Herkunft und verzaubert ihr Publikum mit Songs aus eigener Feder und aus dem keltischen Liederschatz.

Nach dem musikalischen Dudelsack-Auftakt und einer kurzen Ansprache von Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly werden sich die Musikgruppen von 13 bis 16 Uhr mit jeweils halbstündigem Programm ohne Verstärkeranlagen auf den Bühnen abwechseln. Das Stadtoberhaupt hofft auf eine große Beteiligung der Bürgerschaft bei dem Fest der Vielfalt: „Bringen Sie Ihre Familie, Freunde, Bekannte oder Kolleginnen und Kollegen mit, setzen Sie sich auf farbenfrohe Picknickdecken und genießen Sie gemeinsam Köstlichkeiten aus Ihrem Picknickkorb und die musikalische Vielfalt auf den Bühnen!“ Wer nicht selbst Speisen und Getränke mitbringt, kann sich im Wiesenbiergarten mit Getränken und Speisen versorgen. Aus Sicherheitsgründen darf bei dem Picknick nicht gegrillt werden.
Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die einen finanziellen Beitrag zur Flüchtlingshilfe in Nürnberg leisten möchten, können bei dem Fest der Vielfalt bekannten Persönlichkeiten für 2 Euro einen „Nürnberg hält zusammen“-Button abkaufen und so zur Verbesserung der Lebenssituation der in der Stadt untergebrachten Flüchtlinge beitragen.

Hintergrund:

„Nürnberg hält zusammen“: Unter diesem Motto sendet ein breites Bündnis vieler gesellschaftlicher Gruppen mit verschiedenen Aktionen eindeutige Signale aus, dass sich die Stadt nicht spalten lässt und niemand diskriminiert oder ausgegrenzt werden darf. Nürnberg versteht sich als bunte Stadt, die sich durch ein respektvolles Miteinander der Religionen und Kulturen auszeichnet und sich zu Toleranz, Weltoffenheit und Vielfalt bekennt.
Unterstützerorganisationen beim Fest der Vielfalt sind: SPD- Stadtratsfraktion, CSU-Stadtratsfraktion, Stadtratsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, Die Ausschussgemeinschaft im Nürnberger Stadtrat, Stadtratsgruppe Linke Liste, Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken, Handwerkskammer für Mittelfranken, Deutscher Gewerkschaftsbund Region Mittelfranken, Rat für Integration und Zuwanderung, Evangelisch-Lutherisches Dekanat Nürnberg, Katholische Stadtkirche Nürnberg, Israelitische Kultusgemeinde Nürnberg, Forum für jüdische Geschichte und Kultur e.V., DITIB Nürnberg e.V., Islamische Gemeinde Nürnberg e.V. , Begegnungsstätte Medina e.V., Begegnungszentrum Brücke – Köprü, Allianz gegen Rechtextremismus in der Metropolregion Nürnberg, Bürgerbewegung für Menschenwürde in Mittelfranken e.V., Kreisjugendring Nürnberg-Stadt.

Weitere Informationen unter:
www.nuernberg-haelt-zusammen.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.