FunRun hat starken Zulauf

FunRun im Südwestpark Nürnberg. (Foto: oh/Südwest Park Management/P. Vietz)

Tipp: Jetzt online anmelden und so unnötige Wartezeiten vermeiden

NÜRNBERG (pm/nf) - Mehr als 1000 Aktive haben sich ihre Startnummern schon gesichert: Damit zeichnet sich für die alljährliche Veranstaltung im Südwestpark Nürnberg (rund 230 Unternehmen/7500 Arbeitsplätze) am 5. Juni 2014 eine neue Rekordbeteiligung ab. Im Fokus steht dabei nicht übertriebener Ehrgeiz, sondern der gemeinsame Spaß am Sport.

Das Hauptfeld kann heuer wahlweise auf Strecken über fünf bzw. zehn Kilometer am Main-Donau-Kanal einschwenken. Wobei aufgrund von Brücken-Arbeiten an der Rothenburger Straße voraussichtlich eine kleine Schleife über das Naherholungsbiet Hainberg führen wird. Zusätzlich werden für etwa 300 Kinder und Schüler-/innen (Stand: 16. Mai) spezielle Routen durch die Grün-Landschaft des Business Parks abgesteckt. „Unsere Programme zur Kontaktpflege zwischen den Belegschaften ansässiger Firmen und für eine bessere Work-Life-Balance werden erfreulich gut angenommen“, so Südwestpark-Geschäftsführer Daniel Pfaller. Das zeige die hohe Zahl an Laufstaffeln. Herzlich willkommen seien natürlich auch die Nachbarn aus dem Stadtteil Gebersdorf.
Er empfiehlt weiteren Interessierten, sich zeitnah online anzumelden (www.funrunsuedwest.de), da erfahrungsgemäß vor dem Starttermin (Donnerstag, 5. Juni, 18 Uhr) noch einmal ein „Run“ einsetzt und das Organisationsteam unnötige Wartezeiten vermeiden möchte. Wer es vorab nicht schafft, kann sich aber auch noch kurzfristig an einem Counter vor Ort registrieren lassen.
Keine Tickets braucht man für das beliebte Sommerfest, bei dem sich die Aktiven mit ihren Familien, Freunden und KollegInnen auf den FunRun einstimmen und nach dem Finish relaxen. Als Garant für gute Laune steht wieder die Band „6-Feet-Four“ auf der Bühne. Wer bis in den späten Abend bleiben möchte, kann sein Fahrzeug zuhause lassen und auf die S-Bahn umsteigen. Sie ist nur ein paar Minuten zwischen dem Hauptbahnhof und der Station Stein/Südwestpark unterwegs.
Beim FunRun Südwest werden nicht zuletzt soziale Ziele verfolgt: Nachdem bereits verschiedene Initiativen für Kinder profitierten, soll diesmal eine Spende an die Bürgerstiftung Nürnberg fließen. Sie finanziert sich nicht aus einem großen Vermögensstock, sondern wirbt aktiv in der Bürgerschaft individuelle Beiträge für gemeinnützige Projekte in der Region ein.

www.funrunsuedwest.de
www.suedwestpark.de
www.buergerstiftung-nuernberg.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.