HC Erlangen gewinnt Testspiel gegen die Rimpar Wölfe

(Foto: HJKrieg, hl-studios, Erlangen) – Positiv aufgefallen: Kreisläufer Sergej Gorpishin
Nürnberg: Arena Nürnberger Versicherung | Gegen den Zweitligisten aus Rimpar zeigte sich der HC Erlangen sportlich stark verbessert, aber so Trainer Andersson: „Bis zum Saisonstart haben wir noch viel Arbeit vor uns“

Mit 29:26 (17:11) besiegte die Mannschaft von Cheftrainer Robert Anderson im Testspiel am vergangenen Samstag in der Karl-Heinz-Hiersemann-Halle die DJK Rimpar.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase in der die Wölfe aus Rimpar immer wieder in Führung gingen, brachte Johannes Sellin den HC Erlangen in der 9. Minute erstmals mit zwei Toren in Front. Rimpar - als Vierter der abgelaufenen Zweitliga Saison denkbar knapp am Aufstieg gescheitert - ließ sich aber nicht abschütteln.

Der HC agierte mit zunehmender Spieldauer aber immer konzentrierter und baute die Führung kontinuierlich aus. Dabei nutze das Team immer wieder aus, dass die DJK ihren Torwart zu Gunsten eines siebten Feldspielers vom Feld nahm. Zur Halbzeit stand eine 6 Tore Führung auf der Anzeigentafel. Die über 600 Zuschauer, in der für ein Testspiel, sehr gut gefüllten Karl-Heinz-Hiersemann-Halle honorierten die Vorstellung mit viel Beifall.

Im zweiten Durchgang ließen die Kräfte nach
In der zweiten Halbzeit merkte man dem HC die anstrengenden Vorbereitungswochen an und die Aktionen liefen nicht mehr so schnell und flüssig wie in Durchgang eins. Am Ende gewinnt der HC Erlangen mit 29:26 gegen die Wölfe aus Rimpar. „Im Defensivverbund haben wir uns heute vor allem im Verhalten gegen den gegnerischen Kreisläufer deutlich gesteigert. Wir sind auf einem guten Weg aber müssen weiter hart arbeiten, um erfolgreich in die Saison zu starten“, so Trainer Andersson

Turnierwochenende im Nordharz
Weiter geht es in der Vorbereitung mit dem 28.Internationalen Klaus Miesner-Gedenkturnier vom 11.-13. August in Ilsenburg (Harzlandhalle). Es ist wieder ein tolles Teilnehmerfeld vorgesehen. Mit Lokalmatador SC Magdeburg, Cupverteidiger MT Melsungen und dem HC Erlangen sind drei namhafte Bundesligisten am Start. Für das internationale Flair sorgt der Spitzenreiter aus Dänemark, Aalborg Handbold.

Informationen unter: http://www.hc-erlangen.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.